Menü

Blog Kategorie: Know-how

Für Kommunikationsprofis: 7 wichtige Tipps für gute Smartphone-Fotos

von in Allgemein, Know-how
Smartphone-Fotografie für Kommunikationsprofis

Mal eben von ei­ner Veranstaltung twit­tern oder spon­tan ei­nen Blick hin­ter die Kulissen ge­wäh­ren – die Kommunikation 2.0 funk­tio­niert schnell und vor al­lem vi­su­ell. Für ei­nen ers­ten Tweet, ein Instagram- oder Facebook-Posting kommt dann das Smartphone zum Einsatz. Dass das al­les an­de­re als ei­ne Notlösung ist, zeigt Fotografin Romy Geßner im ers­ten Seminar der neu­en Mann-beißt-Hund-Akademie „Smartphone-Fotografie“.

mehr…

Gegen den Hass: Lieb sein!

von in Agentur, Know-how

Mit dem Wunsch auf un­se­rer Weihnachtskarte, dem Hass et­was ent­ge­gen­zu­set­zen, spre­chen wir si­cher vie­len aus dem Herzen. Was aber kann je­der und je­de Einzelne un­ter­neh­men, da­mit Menschen nicht wei­ter durch die Hasskommentare und Beschimpfungen an­de­rer in ih­rer Würde ver­letzt, ver­ängs­tigt und ih­rer frei­en Meinungsäußerung be­raubt wer­den? Was kön­nen wir da­zu bei­tra­gen, die freie Kommunikation zu ret­ten? mehr…

Podcasting in der Wissenschaftskommunikation

Wie setzt man Podcasts ein, um Wissenschaft zu kom­mu­ni­zie­ren? Beim vier­ten, in die­sem Jahr letz­ten Hamburger Stammtisch Wissenschaftskommunikation #hhswk geht es um Wissenschaft für die Ohren. Zur Vorbereitung auf den Abend ha­ben wir ein paar Informationen und Beispiele zum Anhören zu­sam­men­ge­stellt. mehr…

Erster Hamburger Stammtisch für Wissenschaftskommunikation

1. Stammtisch Wissenschaftskommunikation in Hamburg

Unser ers­ter Stammtisch Wissenschaftskommunikation kam gut an: Rund 30 ÖffentlichkeitsarbeiterInnen von Hamburger Hochschulen und Forschungsinstituten dis­ku­tier­ten bei kal­ten Getränken und som­mer­li­chen Temperaturen über den Sinn und Nutzen von Snapchat und Instagram in der Wissenschaftskommunikation. mehr…

Studierendenmarketing: nicht von der Stange zu haben

Es gibt für Universitäten und Fachhochschulen gu­te Gründe, sich da­mit zu be­schäf­ti­gen, wie man ak­tu­el­le und po­ten­zi­el­le Studierende er­reicht. Der de­mo­gra­fi­sche Wandel ist nur ei­ner da­von. Auch Hochschulen, die ab­seh­bar in den nächs­ten Jahren mehr Bewerbungen er­hal­ten wer­den als sie Plätze zu ver­ge­ben ha­ben, sind dar­an in­ter­es­siert, die „Richtigen“ zu er­rei­chen, al­so die, die gu­te Noten, ech­tes Interesse und Engagement für das Studium mit­brin­gen. mehr…

Snapchat für Bildung und Wissenschaft?

von in Know-how

Letzte Woche ha­ben wir in ei­nem Workshop mit der wun­der­ba­ren ProfilAgentin Kixka das ge­ra­de so boo­men­de Snapchat un­ter die Lupe ge­nom­men. Uns in­ter­es­sier­te na­tür­lich be­son­ders: Macht das für un­se­re Kunden Sinn? Brauchen Hochschulen, wis­sen­schaft­li­che Einrichtungen oder Bildungsanbieter jetzt ne­ben Facebook, Twitter, YouTube, G+, iTu­nes, XING und LinkedIn auch noch ei­nen Snapchat-Account? mehr…

Mobile Reporting – Ein Selbstversuch

von in Know-how

Fotografieren, fil­men, schnei­den – und al­les auf dem Handy. Vom 28. bis 29. September 2015 nahm ich an der Weiterbildung „Mit dem Smartphone mul­ti­me­di­al be­rich­ten“ an der Akademie für Publizistik in Hamburg teil. Gleich vor­weg: Es hat sich ge­lohnt!

mehr…

Periscope für Hochschulen

von in Bildung, Know-how, Wissenschaft
Die Livestreaming-App von Twitter

Vielleicht wird man 2015 als Jahr der mo­bi­len Livekommunikation in Erinnerung be­hal­ten: Mit Meerkat und Periscope sind im Frühjahr zwei Plattformen on­line ge­gan­gen, bei de­nen es vor al­lem um das Jetzt geht. Videos wer­den dort nur kurz oder über­haupt nicht ge­spei­chert, nach dem Motto: Wer’s ver­passt, hat Pech ge­habt. Letzte Woche hat­te ich das Vergnügen, die­sen Trend in ei­nem Workshop auf der Jahrestagung Hochschulkommunikation in Duisburg vor­zu­stel­len. mehr…

10 Tipps für den Website Relaunch

von in Know-how, Relaunch
Brainstorming Website

Vor kur­zem ha­ben wir un­se­re Agentur-Website samt Blog kom­plett er­neu­ert. Das hat län­ger ge­dau­ert, als wir ei­gent­lich ge­plant hat­ten. Zum Teil liegt das na­tür­lich dar­an, dass die Webprojekte un­se­rer Kunden im­mer Vorrang hat­ten. Zum an­de­ren ha­ben wir aber auch ei­ni­ges über den Prozess der Website-Entwicklung auf Kundenseite ge­lernt - hier wa­ren wir ja un­ser ei­ge­ner Kunde. Aus die­ser Erfahrung ent­stan­den die fol­gen­den Tipps für Projektmanagement und Konzeption beim Website-Relaunch.

mehr…

Krisenkommunikation zu #tazgate: Verschiedene Wege, nichts zu sagen

von in Know-how, Medienrauschen

In Krisensituationen ist es manch­mal an­ge­bracht, sich mit öf­fent­li­chen Stellungnahmen zu­rück­zu­hal­ten. Das kann recht­li­che Hintergründe ha­ben. Es braucht Zeit und er­for­dert Sorgfalt, Vorgänge zu klä­ren, die ei­nen selbst kalt er­wischt ha­ben. Es kann dar­um ge­hen, Verdächtige erst ein­mal zu schüt­zen. Gut vor­stell­bar, dass die taz im Augenblick in so ei­ner Situation steckt.

mehr…

Suche im Blog

Archiv