Menü

Blog Kategorie: Medienrauschen

Krisenkommunikation zu #tazgate: Verschiedene Wege, nichts zu sagen

von in Know-how, Medienrauschen

In Krisensituationen ist es manch­mal an­ge­bracht, sich mit öf­fent­li­chen Stellungnahmen zu­rück­zu­hal­ten. Das kann recht­li­che Hintergründe ha­ben. Es braucht Zeit und er­for­dert Sorgfalt, Vorgänge zu klä­ren, die ei­nen selbst kalt er­wischt ha­ben. Es kann dar­um ge­hen, Verdächtige erst ein­mal zu schüt­zen. Gut vor­stell­bar, dass die taz im Augenblick in so ei­ner Situation steckt.

mehr…

Woher kommt die Substanz?

von in Medienrauschen, Wissenschaft

Fast auf den Tag ge­nau vor ei­nem hal­ben Jahr en­de­te die Crowdfunding Kampagne für das di­gi­ta­le Wissenschaftsmagazin „Substanz“. Über 37.000 Euro hat­ten Georg Dahm und Denis Dilba ein­ge­sam­melt und da­mit ihr Ziel lo­cker über­schrit­ten. Noch fei­len sie am neu­en Produkt. „Auf je­den Fall vor Weihnachten“ soll es end­lich her­aus­kom­men, ver­kün­de­te Dahm vor ein paar Tagen im schö­nen Konstanz, auf der Jahrestagung des Bundesverbands Hochschulkommunikation. Die bei­den Hamburger wa­ren an den Bodensee ge­reist, um Substanz den Pressesprechern von Hochschulen vor­zu­stel­len.

mehr…

Das Heft selbst in die Hand nehmen

Gespräch mit dem früheren Chefredakteur von „Focus Schule“, Mathias Brüggemeier, der das Magazin in Eigenregie weiterführen wird.

Anfang des Jahres, kurz vor Erscheinen der ers­ten Ausgabe in 2013, teil­te der Burda Verlag das Aus für das Magazin „Focus Schule“ mit. Nur we­ni­ge Monate nach dem Relaunch und ver­än­der­ter in­halt­li­cher Ausrichtung hat­te man dem Projekt im Verlag kei­ne Chancen mehr ge­ge­ben. Nun hat Chefredakteur Mathias Brüggemeier das Heft selbst in die Hand ge­nom­men:

mehr…

Suche im Blog

Archiv