Menü
Referenzen Arbeitsbeispiele

Die gesamte Kommunikation rund um den Wettbewerb

Kunde: Deutscher Gründerpreis für Schüler

Der Deutsche Gründerpreis für Schüler verfolgt seit 1999 das Ziel, Jugendlichen das Thema „Wirtschaft“ praxisnah zu vermitteln und so jungen Menschen Mut zur Selbstständigkeit zu machen. Um weiterhin viele Jugendliche, Lehrkräfte und Unternehmen für Deutschlands größtes Existenzgründer-Planspiel zu begeistern, unterstützen wir das Projektbüro seit 2013 in der Kommunikation. Diese richtet sich sowohl an die Schülerinnen und Schüler selbst als auch an Lehrkräfte und die breite Öffentlichkeit. Den teilnehmenden Schulen, Unternehmen und Partnerunternehmen wird so eine große Aufmerksamkeit zuteil – ein überzeugendes Argument, dabei zu sein.

Das Siegerteam „Aequo“ 2014. Foto: Klaus Knuffmann1

Das Siegerteam „Aequo“ 2014 Foto: Klaus Knuffmann

Unsere Aufgaben

  • jährliches Kommunikationskonzept zur Planung der Pressearbeit
  • Marketing- und Informationsmaterialien wie Broschüren, Flyer, Plakate, Präsentationen und Anzeigen
  • klassische Pressearbeit rund um Spielphase, Siegerehrung und Future Camp
  • Medienresonanzerfassung
  • Ausbau und Pflege der Social Media-Kommunikation
  • Webinare für Lehrer und Spielbetreuer
  • Pflege der Website und Relaunch im März 2015

Pressearbeit

Die Schülerteams sind die Hauptakteure des Planspiels. Ihre spannenden Geschäftsideen und Geschichten bringen wir in die Öffentlichkeit – sowohl lokal als auch bundesweit. Wichtige Knotenpunkte des Planspiels sind die Lehrerinnen und Lehrer, die ihre Teams begleiten und unterstützen. Durch den neuen Sonderpreis „Lehrer des Jahres“ erfährt die wichtige Arbeit der Pädagogen seit 2014 besondere Wertschätzung und neue Aufmerksamkeit in den Medien.

Corporate Publishing

Zielgruppengerecht informieren wir Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte sowie weitere Partner über die Inhalte des umfangreichen Online-Planspiels. Wir erstellen Informationsbroschüren und Präsentationen sowie Flyer und Plakate. Gemeinsam mit der Werbeagentur 7stars New Media haben wir dafür ein neues Corporate Design für eine emotionalere Ansprache entwickelt.

Website

2014 entschied sich das Projektteam für einen aktualisierten Webauftritt. Wir haben nicht nur Design, Struktur und Inhalt überarbeitet, sondern die Seite gleich für mobile Geräte optimiert: Stichwort Responsive Webdesign. Schließlich will der Wettbewerb neben Lehrern und Eltern vor allem Schüler ansprechen, die vorwiegend mobil surfen. Seit März 2015 ist die neue Website mit frischen Farben und starken Bildern online.

Die Website im neuen Responsive Design

Die Website im neuen Responsive Design

Social Media

Auf Facebook war der Deutsche Gründerpreis für Schüler bereits präsent, als wir die Arbeit aufnahmen. Das Profil betreuen wir seither gemeinsam mit dem Projektbüro. Mit Themen und Geschichten aus dem Leben der Schülerinnen und Schüler regen wir die Fans zur Interaktion an. Um den lebendigen Wettbewerb auch in Bewegtbildern zu präsentieren, haben wir einen YouTube-Kanal eingerichtet. Videos von Future Camp und Siegerehrung sowie Interviews mit Lehrern, Spielbetreuern und Unternehmerpaten bieten jedem Nutzer die passende Information. Über Twitter richten wir uns vor allem an die interessierte Öffentlichkeit sowie Journalisten und greifen aktuelle Diskussionen auf.

Über die Social Media-Kanäle pflegen wir in der Projektkommunikation den direkten Dialog mit Teilnehmern, Ehemaligen und Interessierten

Deutscher Gründerpreis für Schüler präsentiert sich auf Facebook.

Sonstige Unterstützung

Wir begleiten das Projektteam zum Beispiel bei Feedbackgesprächen und betreuen die strategische Ausrichtung für die nächste Spielrunde.

Lehrer wünschen sich mehr Austausch untereinander.

  • Wir haben einen Newsletter für Lehrer entwickelt, der vierteljährlich über Neuigkeiten aus der Spielrunde berichtet und übergreifende Informationen rund um Schule, Unterricht und Bildung liefert.
  • Wir haben Webinare von Lehrern für Lehrer konzipiert und durchgeführt. Das Feedback der Teilnehmer fiel sehr positiv aus.

Spielbetreuer wünschen sich detailliertere Informationen.

  • Dazu überarbeiten wir die Broschüren nach jeder Spielrunde.

Auch das Future Camp, das mehrtägige Trainings und Workshops für die besten fünf Teams beinhaltet, planen wir jährlich mit und betreuen die Veranstaltung vor Ort.

Erfolge

In der Pressearbeit zeigen wir die Gesichter des Wettbewerbs. Die lokalen, regionalen und bundesweiten Medien berichten ganzjährig über die Schülerteams, Lehrer, Unternehmen und Ideen. Besondere Peaks erleben wir zum Bewerbungsstart der neuen Spielrunde sowie zur Siegerehrung. So zählten wir allein im Juli 2014 300 Veröffentlichungen in Print- und Onlinemedien sowie im TV. Auf vielfältigen Online-Plattformen halten wir zahlreiche Nutzer, Fans und Follower auf dem Laufenden.

Mit neuen Ideen wie dem „Lehrer des Jahres“ sowie Neuigkeiten aus den teilnehmenden Schulen, der Wirtschaft oder dem Alumni-Netzwerk reichern wir die wettbewerbsinterne Kommunikation an und stärken so die Bindung der Teilnehmer an das Projekt.

Stefan Donnermeyer, der „Lehrer des Jahres 2014“ Foto: Klaus Knuffmann

Stefan Donnermeyer, der „Lehrer des Jahres 2014“ Foto: Klaus Knuffmann

Ausgewählte Veröffentlichungen im Pressespiegel auf der Website des Deutschen Gründerpreis für Schüler

Weitere Bilder

  • Website