Menü
Presse Pressemitteilung

Mann beißt Hund und Bernd Begemann organisieren einen akustischen Flashmob mit Abstand

Die Agentur hat für ihre Weihnachtsaktion den Singer-Songwriter Bernd Begemann beauftragt – ein Ausblick auf bessere Zeiten und ein symbolisches Zeichen zur Unterstützung der Kunst- und Kulturbranche

Hamburg, 14. Dezember 2020. Mit ihrer Weihnachtsaktion will die Agentur Mann beißt Hund aus Hamburg in diesem Jahr Menschen motivieren, die Kunst- und Kulturbranche zu unterstützen – und hat dafür den Musiker, Entertainer und prägenden Singer-Songwriter der Hamburger Musikszene beauftragt: Bernd Begemann. Sein eigens für die Aktion produziertes Stück „Nach dieser dunklen Zeit“ erscheint am Montag, 14. Dezember. Song und Video werden zunächst in einem Weihnachtsmailing der Agentur auf der Website www.nachdieserdunklenzeit.de einige Stunden exklusiv präsentiert – und anschließend ab 12 Uhr überall im Netz frei verfügbar sein, Teilen erwünscht.

Akustischer Flashmob mit Abstand geplant

Mann beißt Hund wünscht sich, dass Begemann mit seiner Botschaft möglichst viele Menschen erreicht und hat gemeinsam mit dem Musiker auch eine kleine Aktion geplant. Für Freitag, 18. Dezember, um 18 Uhr ruft der Künstler zu einem akustischen Flashmob mit Abstand auf: „Hört diesen Song zu dieser Uhrzeit, lasst euch über Worte und die Musik mit allen verbinden, die ‚Nach dieser dunklen Zeit‘ mit euch in diesem Moment zusammen hören. Dankt allen, die euch durch die schwere Zeit geholfen haben – und seid euch nah!“, so der Appell von Begemann.

Die Aktion läuft unter dem Hashtag #NachDieserDunklenZeit. Auf der Website gibt es zudem eine Sammlung von Anregungen, wie alle Kunst und Kultur in diesen Zeiten unterstützen können – als Unternehmen oder privat. Begemann selbst zeigt sich angesichts der aktuellen Situation besorgt und spricht sich im Interview deutlich gegen jene aus, die den Ernst der Lage nicht anerkennen wollen und die Krise noch immer leugnen. Das Gespräch ist als Video ebenfalls auf der Website zu sehen.

Begemanns Anliegen ist es, mit seinem Song denen zu danken, die uns bislang durch das Jahr gebracht haben – und mit einem Ausblick auf bessere Zeiten einen Funken Optimismus zu verbreiten.

Den künstlerischen Prozess hat die Agentur vollständig in die Hände von Bernd Begemann gelegt. Auch alle Rechte an dem Stück bleiben bei dem Künstler. „In der aktuellen Situation einen Künstler zu beauftragen, dessen Auftritte im November und Dezember erneut alle abgesagt werden mussten, ist für uns auch ein symbolischer Akt“, so Nicola Wessinghage, Co-Geschäftsführerin von Mann beißt Hund.

Das Video zu „Nach dieser dunklen Zeit“ entstand in Kooperation mit der Filmproduktion Dschungelfilm.

 

Weitere Informationen: www.nachdieserdunklenzeit.de

Ein Pressefoto mit Bernd Begemann zum Aufruf der Aktion finden Sie hier: www.nachdieserdunklenzeit.de/pressemitteilung

 

Bernd Begemann kennt sich aus mit schwierigen Zeiten: „Ich erkläre diese Krise für beendet“ lautet der Titel des Albums, das er 2009 mit seiner Band „Die Befreiung“ aufgenommen hatte. Damals hatte der Hamburger Musiker bereits 19 Alben veröffentlicht – Singles gar nicht mitgezählt. Zu viel ist nicht genug für Bernd Bege­mann. Weni­ger als drei Stun­den dau­ern seine Kon­zerte sel­ten, mehr als zwan­zig Lie­der plus Zuga­ben bringt er Abend für Abend unter die Leute. „Da bekommt man noch was für sein Geld.“, sagt die Presse. Er selbst sagt über sich: „Ich bin halt’n Typ, der Lieder singt…“ Und hofft darauf, dass Live-Konzerte bald wieder möglich sind.

www.bernd-begemann.de

Mann beißt Hund wurde Ende 1999 von Nicola Wessinghage und Marcus Flatten gegründet. Die Agentur für Kommunikation bietet Leistungen in allen Bereichen der integrierten Kommunikation und hat sich auf gesellschaftsrelevante Themen spezialisiert, vor allem aus den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Gesundheit. Zu den Kunden der Agentur gehören unter anderem die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) verschiedene Stiftungen, wie die Körber-Stiftung und die ZEIT-Stiftung, sowie Hochschulen und öffentliche Bildungs- und Forschungsprojekte.

www.mann-beisst-hund.de

Dschungelfilm ist die Filmproduktion des in Hamburg lebenden Filmemachers und Kameramanns Martin D’Costa. Er arbeitete als Lehrbeauftragter für Dokumentarfilm am Institut für Volkskunde der Universität Hamburg und ist Referent für Filmseminare. Er filmt für Unternehmen, dokumentiert die Arbeit von sozialen Initiativen und verwirklicht eigene Filmprojekte, die Hamburg an Stellen ausleuchten, die sonst gern übersehen werden. Für das Format „Dulsberg Late Night“ gewann er jüngst die GOLDENE KAMERA (SPECIAL AWARD der JURY) sowie den SOCIAL DESIGN AWARD 2020 (DER SPIEGEL).

www.dschungelfilm.de

 

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an

Friederike Zempel oder Daphna Horwitz
Mann beißt Hund – Agentur für Kommunikation GmbH

Stresemannstraße 374 b
22761 Hamburg

Telefon: 040 890 696-0

E-Mail: fz@mann-beisst-hund.de // dho@mann-beisst-hund.de

Blog

Facebook

Twitter

Instagram

LinkedIn

Weitere Pressemitteilungen

„Mann beißt Hund – 20 aus 20“: Jubiläums-Podcast im Advent

Zum 20-jährigen Bestehen bringt die Agentur Mann beißt Hund einen Podcast mit 20 Geschichten aus 20 Jahren heraus. Vom 1. bis 20. Dezember erscheint täglich eine Episode.

Mann beißt Hund wirbt um junge Talente für ITS-Weltkongress

Für den ITS-Weltkongress 2021 in Hamburg für urbane Mobilität und Logistik der Zukunft unterstützt die Kommunikationsagentur Mann beißt Hund die Ansprache und Einbindung junger Zielgruppen.

Mann beißt Hund überzeugt Deutsche Forschungsgemeinschaft

Mann beißt Hund übernimmt die Kommunikation zum Jubiläumsjahr 2020 der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Mit einem Fördervolumen von über 3 Milliarden Euro ist die DFG Europas größter öffentlich finanzierter Forschungsförderer.

Deutsche UNESCO-Kommission beauftragt Mann beißt Hund

Die Hamburger Kommunikationsagentur gewinnt in einer Ausschreibung den Auftrag für Pressearbeit der Deutschen UNESCO-Kommission (DUK)

Mann beißt Hund kommuniziert für neue Gründerplattform

Die Hamburger Agentur Mann beißt Hund unterstützt ab sofort die Kommunikation einer neuartigen digitalen Plattform, die das Gründen in Deutschland einfacher machen soll. Das Bundeswirtschaftsministerium und die KfW sind Initiatoren des Projekts.

Neue Weiterbildungsakademie von Mann beißt Hund

Die Hamburger Kommunikationsagentur Mann beißt Hund bietet ab sofort mit ihrer Akademie Seminare für Kommunikationsfachleute an. Die Weiterbildungen werden jeweils im Tandem aus einer externen Dozentin/einem Dozenten und einer Referentin/einem Referenten aus dem Team von Mann beißt Hund geleitet. Auf dem Programm stehen unter anderem „Smartphone-Fotografie“, „Texten für Web und Social Media“, „Podcasts als neuer Kommunikationskanal“ oder „Kommunikation konzipieren“. Die Seminare können auch als Inhouse-Schulungen gebucht werden.

Neue Projekte für Mann beißt Hund

Gleich zwei neue Kunden für das Team von Mann beißt Hund: Der Bochumer Nachhilfeanbieter Studienkreis beauftragte die Hamburger Kommunikationsagentur nach der Auswahl in einem Pitch mit digitaler Kommunikation und überregionaler Pressearbeit. Auch der Bundesverband von pro familia entschied sich im Rahmen einer bundesweiten Ausschreibung für die Agentur.

MOAS weitet Einsatzgebiet aus

Die gemeinnützige Migrant Offshore Aid Station Organisation (MOAS) beginnt mit Einsätzen im Ägäischen Meer, Südostasien und dem zentralen Mittelmeer, um weiter Leben von Menschen auf der Flucht zu retten. Wir unterstützen MOAS – lesen Sie die aktuelle Pressemitteilung.

Mann beißt Hund kommuniziert für das Netzwerk Digitale Bildung

Eine spannende neue Aufgabe für unser Team: Wir übernehme die gesamte Kommunikation für das Netzwerk Digitale Bildung, das SMART Technologies Deutschland initiiert hat. Hier finden Sie unsere Pressemitteilung:

Hamburger Bücherhallen beauftragen Mann beißt Hund

Große Freude im Team über unser neues Projekt: Ab sofort dürfen wir die Hamburger Bücherhallen in ihrer Kommunikation unterstützen. Zu unserem Auftrag gehört eine crossmediale Kampagne, die für das vielfältige Angebot der Bücherhallen wirbt. Hier finden Sie unsere Pressemitteilung:

Weitere Nachrichten aus unserer Agentur und rund um das Thema Kommunikation finden Sie auf unserem Twitter-Account @_MannbeisstHund .