Menü
News Zugabe-Preis für Menschen ab 60 Jahren
Körber-Stiftung/Claudia Höhne

Zugabe-Preis für Menschen ab 60 Jahren

Aktu­el­le Umfra­ge zeigt: Mehr Men­schen möch­ten im Alter sozia­les Enga­ge­ment und Grün­dung mit­ein­an­der ver­bin­den. Körber-Stiftung ruft Zugabe-Preis ins Leben. Mann beißt Hund unter­stützt die Pres­se­ar­beit.

Im Alter noch ein­mal etwas Neu­es star­ten – das ist für eine beacht­li­che Anzahl von Men­schen über 50 Jah­re durch­aus eine Opti­on. In einer aktu­el­len Forsa-Umfrage* im Auf­trag der Körber-Stiftung gab dies jeder Drit­te der heu­te 50- bis 75-Jährigen an. Für wei­te­re 44 Pro­zent käme dies zumin­dest in Fra­ge. Einen beson­de­ren Anreiz für einen Neu­be­ginn im Alter bie­ten dabei offen­sicht­lich Akti­vi­tä­ten im sozia­len Bereich: So kann sich die Hälf­te der Befrag­ten (48 Pro­zent) grund­sätz­lich vor­stel­len, sich gesell­schaft­lich zu enga­gie­ren und dabei etwas Eige­nes zu grün­den, zum Bei­spiel einen Ver­ein, ein Pro­jekt oder eine Stif­tung. Eine Unter­neh­mens­grün­dung ist für jeden Fünf­ten denk­bar (19 Pro­zent).

Großes Potenzial, aber kaum Vorbilder

»Die Umfra­ge zeigt: Men­schen über 50 Jah­re inter­es­sie­ren sich für gesell­schaft­lich rele­van­te The­men und zei­gen Bereit­schaft etwas zu grün­den. Und sie brin­gen das mit, was Unter­neh­mens­grün­der aus­macht: Lebens­er­fah­rung, Fach­wis­sen, Kom­pe­ten­zen und Zeit«, erklärt Susan­ne Kutz, Lei­te­rin des Bereichs Alter und Demo­gra­fie der Körber-Stiftung.

Die Körber-Stiftung möch­te für die­sen sozia­len Unter­neh­mer­geist im Alter Vor­bil­der iden­ti­fi­zie­ren und aus­zeich­nen. Dazu ruft sie einen neu­en Preis ins Leben: »Zuga­be. Der Preis für sozia­le Gründer*innen 60plus«. Heu­te star­tet mit einem ers­ten Tref­fen in der Körber-Stiftung die Aus­schrei­bung für den Grün­der­preis. Ein breit auf­ge­stell­tes »Search Com­mit­tee« unter­stützt bei der Suche nach Zugabe-Pionieren: The­men­ex­per­ten und Ken­ner ihrer Regio­nen schla­gen Men­schen für den Preis vor. Eine Jury wählt zehn Fina­lis­ten aus, die sich und ihre Grün­dung im April 2019 per­sön­lich vor­stel­len dür­fen. Am 4. Juni 2019 wer­den schließ­lich drei Preis­trä­ger mit jeweils 60.000 Euro aus­ge­zeich­net.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen in der Pres­se­mit­tei­lung.

Bild­quel­le: Körber-Stiftung/Claudia Höh­ne

Auf unse­rem Twitter-Feed ‎@_MannbeisstHund fin­den Sie wei­te­re Nach­rich­ten von uns.