Menü
News Welttag der Alphabetisierung in den Bücherhallen

Welttag der Alphabetisierung in den Bücherhallen

In Deutschland sind ca. 7,5 Millionen Menschen nicht in der Lage, die Schriftsprache im Alltag zu nutzen – wie kommt es dazu, wie leben die Betroffenen damit? Darum geht es im Podiumsgespräch mit Lesung in den Bücherhallen Hamburg am am 7. September, Vortag des Welttags der Alphabetisierung. Nicola Wessinghage von Mann beißt Hund wird moderieren.

Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien in Hamburg, eröffnet die Veranstaltung am 7. September um 11 Uhr mit dem Titel „Wenn Menschen durch ein Raster fallen – Lesen als Grundlage für kulturelle Teilhabe“. Die Botschafterin der Selbsthilfegruppe „Alpha-Team“ der Volkshochschule Hamburg, Karin Ahmad, wird aus ihrem neuen Buch „Entkommen aus dem Teufelskreis der Buchstaben“ lesen. Sie selbst war früher funktionale Analphabetin, konnte also nicht hinreichend gut lesen und schreiben, um im Alltag zurechtzukommen. Durch die Angebote der Bücherhallen und der Volkshochschule hat sie nicht nur ihren Hauptschulabschluss nachgeholt, sondern auch die Motivation gefunden, nun schon ihr zweites Buch zu veröffentlichen.

Als weitere Expertinnen diskutieren:

  • Susanne Kiendl, Projektleiterin Zentrum für Grundbildung der VHS Hamburg
  • Dr. Wibke Riekmann, Bildungswissenschaftlerin an der Hamburger Medical School und Co-Autorin der Leo.Level-One Studie
  • Canan Yildirim (Bildungsreferentin bei Arbeit und Leben Hamburg, Projekt MENTO).

Am selben Tag informieren Hamburger Bildungsträger ab 13 Uhr in den Bücherhallen über ihre Angebote zu Alphabetisierung und Grundbildung. Karin Ahmad stellt ihr Buch in einer zweiten Lesung ab 16 Uhr nochmals weiteren Interessierten vor. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei und offen für alle. Details zur Veranstaltung bei den Bücherhallen.

Weltweit können über 750 Millionen Menschen nicht lesen und schreiben. Fast zwei Drittel von ihnen sind Frauen und Mädchen. Jedes Jahr am 8. September begeht die UNESCO den Welttag der Alphabetisierung und macht damit auf den Stand der Alphabetisierung weltweit aufmerksam. Weitere Informationen bei der UNESCO Deutschland.

Auf unserem Twitter-Feed ‎@_MannbeisstHund finden Sie weitere Nachrichten von uns.