Menü
News Was Europa wertvoll macht

Was Europa wertvoll macht

Geschichte im Brennpunkt der Zeit: Der bulgarische Politikwissenschaftler Ivan Krastev betrachtete in seiner Auftaktrede zum diesjährigen Körber History Forum 2018 historische Risse innerhalb Europas und den Wert der Staatengemeinschaft heute. Mann beißt Hund hat die Körber-Stiftung bei der Pressearbeit zu der Veranstaltung unterstützt.

Die Europäische Union hat heute wieder mehr Befürworter als noch vor wenigen Jahren. Das zeigen aktuelle Umfragen. Laut dem bulgarischen Politikwissenschaftler Ivan Krastev, Vorsitzender des Center for Liberal Studies in Sofia, resultiert diese Zustimmung jedoch auch aus einer Gegenbewegung: dem Aufstieg der EU-skeptischen Parteien. Ob diese Wechselwirkung eine gute oder schlechte Nachricht sei, müsse diskutiert werden, machte Krastev in seiner Auftaktrede während des diesjährigen Körber History Forums deutlich. „In zahlreichen Ländern Europas gibt es Bestrebungen, Geschichte in den Dienst populistischer oder nationalistischer Ziele zu stellen. Dieser Tendenz wollen wir etwas entgegensetzen“, erläuterte Gabriele Woidelko, Leiterin des Bereichs Geschichte und Politik in der Körber-Stiftung, das Anliegen des Körber History Forums.

Von Flucht und Integration bis Neo-Osmanismus

Das jährliche Forum thematisiert historische Ursachen aktueller politischer Herausforderungen. In diesem Jahr ging es um den Wert Europas. Viele brennend aktuelle Themen standen dementsprechend auf der Tagesordnung: die drohenden Spaltung Europas, Flucht und Integration, Russland und der Westen im Zeitalter neuer Aufrüstung, türkischer Neo-Osmanismus und die Bedeutung der Nationalstaaten in Mittelosteuropa 100 Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs.

„Wir sehen überall auf der Welt, dass ein freies und demokratisches Gemeinwesen etwas sehr Zerbrechliches ist“, sagte Thomas Paulsen, Vorstand der Körber-Stiftung zur Eröffnung im Römischen Hof. Welche Bedeutung haben das Kriegsende 1918, Zusammenbruch und Verlust, aber auch die Erlangung von Staatlichkeit und das Entstehen von Demokratien 100 Jahre später? Was muss Europa aktuell gewährleisten, damit aus „Alteingesessenen“ und „neu Hinzugekommenen“ eine funktionierende Wertegemeinschaft wird? Diese und andere aktuelle Fragen stellte die Körber-Stiftung vor rund 200 Gästen im Römischen Hof in Berlin zur Diskussion. Bereits zum dritten Mal gelang es der Konferenz, historische Prägungen aktueller Konflikte sichtbar zu machen und daraus Perspektiven für ihre Überwindung zu entwickeln.

Ivan Krastev, einer der führenden osteuropäischen Politikwissenschaftler. Fotos: David Ausserhofer

Ivan Krastev skizzierte in seiner Eröffnungsrede, vor welchen historischen Hintergründen aktuelle nationalistische Tendenzen in einigen osteuropäischen Staaten entstehen. So folgte auf die demokratische Revolution in Osteuropa eine Art demografische Gegenrevolution durch die Abwanderung vieler Bürger. Bewegungen wie diese verstärken kollektive Ängste, unter anderem Verlustängste. Das Beispiel Griechenlands und Italiens wiederum zeige, wie Wähler und Wählerinnen zwar immer schneller Regierungen auswechseln können, aber dennoch keinen Hebel haben, um die für sie oft mit schmerzhaften Verlusten verbundene Wirtschafts- und Sozialpolitik zu ändern.

Deutsch-Polnisches Baromenter 2018

Ein zusätzliches Schlaglicht warf das zum Körber History Forum erscheinende Deutsch-Polnische Barometer 2018. Es beleuchtet Facetten der Entwicklung in den Beziehungen zwischen Deutschland und Polen, insbesondere vor dem Hintergrund ihrer historischen Belastungen. Die Körber-Stiftung hat das Barometer in Zusammenarbeit mit dem Institute of Public Affairs in Warschau und der Konrad-Adenauer-Stiftung in Warschau herausgegeben.

Als Agentur beraten wir die Körber-Stiftung bei der Ansprache von Medien und unterstützen die Pressearbeit rund um das Körber History Forum.

Wer nicht live dabei sein konnte, kann sich die Keynote und weitere Panels hier im Videomitschnitt ansehen.

 

Auf unserem Twitter-Feed ‎@_MannbeisstHund finden Sie weitere Nachrichten von uns.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/109514_22761/mann-beisst-hund.de/htdocs/wp-includes/post-template.php on line 284