Menü
News Talk auf der didacta
Das Logo der didacta

Talk auf der didacta

Wie können Netzwerke und Kooperationen helfen, Digitale Bildung an Schulen voranzubringen? Das ist heute Thema einer Podiumsdiskussion, die wir für das Netzwerk Digitale Bildung auf der didacta veranstalten.

Beim Ausbau der Digitalen Bildung an Schulen begegnen Verantwortliche diversen Hindernissen und Vorbehalten. Neben der Finanzierung, mangelnden personellen Ressourcen und unzureichender Ausstattung sind zudem einige Lehrkräfte noch nicht bereit, sich auf den Wandel einzulassen.

Beim Talk des Netzwerks Digitale Bildung, initiiert von SMART Technologies Deutschland, diskutieren Experten, wie auch die Lehrkräfte und Dozenten erreicht werden können, die die sich jetzt noch skeptisch zeigen angesichts der anstehenden Veränderungen. Einige zweifeln grundsätzlich an den Potenzialen Digitaler Bildung, viele fühlen sich nicht hinreichend ausgebildet – es fehlen ihnen die notwendigen Rahmenbedingungen. Was kann ein Forum wie das Netzwerk Digitale Bildung leisten, um alle ins Boot zu holen? Und welches Potenzial haben einrichtungsübergreifende Kooperationen?

Der Bildungsjournalist und Sachbuchautor Armin Himmelrath moderiert die Podiumsdiskussion mit folgenden Gästen:

  • Elisabeth Benedik, Grundschullehrerin in Linz, Österreich
  • Dr. Silke Grafe, Institut für Pädagogik an der Universität Würzburg
  • Michael Weißer, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg
  • Josef Blank, Geschäftsführer von SMART Technologies Deutschland und Sprecher des Netzwerks Digitale Bildung

Lehrerfortbildung im Digitalen Wandel

Wir begleiten den Talk mit einer Reihe von Veröffentlichungen rund um das Thema Lehrerfortbildung:

  • mit einer Pressemitteilung, in der die KMK-Präsidentin Dr. Claudia Bogedan fordert, dass sich Lehrkräfte in den Ferien für Digitale Bildung fit machen sollten
  • mit einem Diskussionsbeitrag von Dr. Claudia Bogedan, der auf der Website des Netzwerks kommentiert werden kann
  • mit einem Hintergrundtext, der die neue Rolle des informellen Lernens für Lehrkräfte beschreibt
  • mit einer offenen erweiterbaren Liste, die über informelle Fortbildungsangebote informiert

Erfahrungsaustausch auf der didacta

Das Netzwerk Digitale Bildung stellt sich zudem am 16. und 17. Februar am Stand von SMART Technologies in Halle 9, C40 / D41 vor. Lehrkräfte aus dem SMART Exemplary Educators-Programm, einem internationalen Netzwerk, zeigen an interaktiven Panels neue Möglichkeiten des digital unterstützten Lehrens und Lernens im kollaborativen Klassenzimmer.

Zukunft.Lernen!Netzwerk Digitale Bildung - initiiert von SMART

Seit seinem Start im Herbst 2015 kommuniziert Mann beißt Hund für das „Netzwerk Digitale Bildung: Zukunft. Lernen!“. Das Netzwerk bietet eine Informations- und Diskussionsplattform zum Thema Digitale Bildung. Ins Leben gerufen wurde es von SMART Technologies Deutschland. Über die Website, den Twitterkanal @ZukunftLernen, regelmäßige Newsletter, Veranstaltungen und Pressearbeit vernetzen wir Praktiker und Entscheider sowie alle, die an einer breitflächigen Verankerung innovativer Lernmethoden und -ausstattungen in Schulen und Hochschulen interessiert sind.

Auf unserem Twitter-Feed ‎@_MannbeisstHund finden Sie weitere Nachrichten von uns.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/109514_22761/mann-beisst-hund.de/htdocs/wp-includes/post-template.php on line 284