Menü
News Talk auf der didacta
Das Logo der didacta

Talk auf der didacta

Wie kön­nen Netz­wer­ke und Koope­ra­tio­nen hel­fen, Digi­ta­le Bil­dung an Schu­len vor­an­zu­brin­gen? Das ist heu­te The­ma einer Podi­ums­dis­kus­si­on, die wir für das Netz­werk Digi­ta­le Bil­dung auf der didac­ta ver­an­stal­ten.

Beim Aus­bau der Digi­ta­len Bil­dung an Schu­len begeg­nen Ver­ant­wort­li­che diver­sen Hin­der­nis­sen und Vor­be­hal­ten. Neben der Finan­zie­rung, man­geln­den per­so­nel­len Res­sour­cen und unzu­rei­chen­der Aus­stat­tung sind zudem eini­ge Lehr­kräf­te noch nicht bereit, sich auf den Wan­del ein­zu­las­sen.

Beim Talk des Netz­werks Digi­ta­le Bil­dung, initi­iert von SMART Tech­no­lo­gies Deutsch­land, dis­ku­tie­ren Exper­ten, wie auch die Lehr­kräf­te und Dozen­ten erreicht wer­den kön­nen, die die sich jetzt noch skep­tisch zei­gen ange­sichts der anste­hen­den Ver­än­de­run­gen. Eini­ge zwei­feln grund­sätz­lich an den Poten­zia­len Digi­ta­ler Bil­dung, vie­le füh­len sich nicht hin­rei­chend aus­ge­bil­det – es feh­len ihnen die not­wen­di­gen Rah­men­be­din­gun­gen. Was kann ein Forum wie das Netz­werk Digi­ta­le Bil­dung leis­ten, um alle ins Boot zu holen? Und wel­ches Poten­zi­al haben ein­rich­tungs­über­grei­fen­de Koope­ra­tio­nen?

Der Bil­dungs­jour­na­list und Sach­buch­au­tor Armin Him­mel­rath mode­riert die Podi­ums­dis­kus­si­on mit fol­gen­den Gäs­ten:

  • Eli­sa­beth Bene­dik, Grund­schul­leh­re­rin in Linz, Öster­reich
  • Dr. Sil­ke Gra­fe, Insti­tut für Päd­ago­gik an der Uni­ver­si­tät Würz­burg
  • Micha­el Wei­ßer, Lan­des­in­sti­tut für Leh­rer­bil­dung und Schul­ent­wick­lung Ham­burg
  • Josef Blank, Geschäfts­füh­rer von SMART Tech­no­lo­gies Deutsch­land und Spre­cher des Netz­werks Digi­ta­le Bil­dung

Lehrerfortbildung im Digitalen Wandel

Wir beglei­ten den Talk mit einer Rei­he von Ver­öf­fent­li­chun­gen rund um das The­ma Leh­rer­fort­bil­dung:

  • mit einer Pres­se­mit­tei­lung, in der die KMK-Präsidentin Dr. Clau­dia Boge­dan for­dert, dass sich Lehr­kräf­te in den Feri­en für Digi­ta­le Bil­dung fit machen soll­ten
  • mit einem Dis­kus­si­ons­bei­trag von Dr. Clau­dia Boge­dan, der auf der Web­site des Netz­werks kom­men­tiert wer­den kann
  • mit einem Hin­ter­grund­text, der die neue Rol­le des infor­mel­len Ler­nens für Lehr­kräf­te beschreibt
  • mit einer offe­nen erwei­ter­ba­ren Lis­te, die über infor­mel­le Fort­bil­dungs­an­ge­bo­te infor­miert

Erfahrungsaustausch auf der didacta

Das Netz­werk Digi­ta­le Bil­dung stellt sich zudem am 16. und 17. Febru­ar am Stand von SMART Tech­no­lo­gies in Hal­le 9, C40 / D41 vor. Lehr­kräf­te aus dem SMART Exem­pla­ry Educators-Programm, einem inter­na­tio­na­len Netz­werk, zei­gen an inter­ak­ti­ven Panels neue Mög­lich­kei­ten des digi­tal unter­stütz­ten Leh­rens und Ler­nens im kol­la­bo­ra­ti­ven Klas­sen­zim­mer.

Zukunft.Lernen!Netzwerk Digitale Bildung - initiiert von SMART

Seit sei­nem Start im Herbst 2015 kom­mu­ni­ziert Mann beißt Hund für das „Netz­werk Digi­ta­le Bil­dung: Zukunft. Ler­nen!“. Das Netz­werk bie­tet eine Informations- und Dis­kus­si­ons­platt­form zum The­ma Digi­ta­le Bil­dung. Ins Leben geru­fen wur­de es von SMART Tech­no­lo­gies Deutsch­land. Über die Web­site, den Twit­ter­ka­nal @ZukunftLernen, regel­mä­ßi­ge News­let­ter, Ver­an­stal­tun­gen und Pres­se­ar­beit ver­net­zen wir Prak­ti­ker und Ent­schei­der sowie alle, die an einer breit­flä­chi­gen Ver­an­ke­rung inno­va­ti­ver Lern­me­tho­den und -aus­stat­tun­gen in Schu­len und Hoch­schu­len inter­es­siert sind.

Auf unse­rem Twitter-Feed ‎@_MannbeisstHund fin­den Sie wei­te­re Nach­rich­ten von uns.