Menü
News Tag des Wissens in Hamburg war ein großer Erfolg

Tag des Wissens in Hamburg war ein großer Erfolg

Am 10. September präsentierte sich die Hamburger Wissenschaft zum ersten Mal mit dem „Tag des Wissens“ und bot Einblicke in aktuelle Life-Science Forschung. Zusammen mit der Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung haben wir das Veranstaltungsformat als „kleinen Bruder“ der „Nacht des Wissens“ konzipiert und organisiert.

Am Cam­pus Leh­re des Uni­ver­si­täts­kli­ni­kums Eppen­dorf (UKE) erwar­te­te die über 2.000 inter­es­sier­ten Besu­che­rin­nen und Besu­cher am „Tag des Wis­sens“ ein bun­tes Pro­gramm mit 50 Ver­an­stal­tun­gen für Jung und Alt. Auf­ge­grif­fen wur­den Fra­gen aus dem All­tag: Wie funk­tio­niert das Gehirn? Wie hel­fen Insek­ten bei der Auf­klä­rung von Ver­bre­chen? Wie kön­nen Orga­ne künst­lich gezüch­tet wer­den und wie schmeckt eigent­lich Stickstoff-Eis?

Ins­ge­samt 23 Ham­bur­ger For­schungs­ein­rich­tun­gen boten am 10. Sep­tem­ber Wis­sen­schaft zum Anfas­sen und einen Zugang zu aktu­ells­ten For­schungs­er­geb­nis­sen auf dem Gebiet der Life Sci­ence. Neben Vor­trä­gen und Fil­men stan­den inter­ak­ti­ve Ange­bo­te auf dem Pro­gramm — Expe­ri­men­te, Mit­mach­ak­tio­nen und Aktio­nen für Kin­der.

Zusam­men mit unse­ren Kun­den, der Behör­de für Wis­sen­schaft, For­schung und Gleich­stel­lung, haben wir das neue Ver­an­stal­tungs­for­mat kon­zi­piert. Wir waren für die Ent­wick­lung der Key-Visuals ver­ant­wort­lich und plan­ten die Gesamt­or­ga­ni­sa­ti­on. Dar­über hin­aus unter­stütz­ten wir die Öffent­lich­keits­ar­beit und Social-Media-Kommunikation.

Tag des Wis­sens mit Fokus auf inno­va­ti­ve For­schung in Ham­burg

Der „Tag des Wis­sens“ knüpft an das erfolg­rei­che For­mat „Nacht des Wis­sens“ an, mit der sich die Ham­bur­ger Wis­sen­schaft alle zwei Jah­re prä­sen­tiert – zuletzt im Novem­ber letz­ten Jah­res. Anders als das gro­ße Wis­sen­schaftsevent wirft der „Tag des Wis­sens“ ein Schlag­licht auf ein spe­zi­el­les For­schungs­feld und gibt Wis­sen­schaft­le­rin­nen und Wis­sen­schaft­lern zwi­schen den Wis­sens­näch­ten eine Platt­form für die Prä­sen­ta­ti­on ihrer Pro­jek­te.

Anlass für den Tag des Wis­sens und sei­nen The­men­schwer­punkt „Life Sci­ence“ war in die­sem Jahr die Ver­lei­hung des Körber-Preises für die Euro­päi­sche Wis­sen­schaft an den Stamm­zell­for­scher Hans Cle­vers in Ham­burg. Er hat ein gänz­lich neu­es Ver­fah­ren zur Ver­meh­rung „erwach­se­ner“ Stamm­zel­len ent­wi­ckelt, mit dem er Orga­ne im Minia­tur­for­mat wach­sen las­sen kann. Damit las­sen sich zukünf­tig Medi­ka­men­te lebens­echt tes­ten, schad­haf­te Orga­ne hei­len – und viel­leicht sogar erset­zen.

Mehr Infos und das Pro­gramm zum Tag des Wis­sens gibt es auf tagdeswissens.de