Menü
News Sozialmonitoring Flughafen Frankfurt und Region
Ortsschild Flughafen Frankfurt

Sozialmonitoring Flughafen Frankfurt und Region

Wie wirkt Deutschlands größter Flughafen auf Wirtschaft und Gesellschaft seiner Region? Diesen Zusammenhang untersucht jetzt ein Team von Wissenschaftler*innen aus Göttingen, Osnabrück und Bochum. Wir übernehmen die Kommunikation.

An die­sem so genann­ten Sozi­al­mo­ni­to­ring arbei­ten Wissenschaftler*innen des Sozio­lo­gi­schen For­schungs­in­sti­tu­tes Göt­tin­gen an der Georg-August-Universität (SOFI) sowie der Gesell­schaft für Wirt­schaft­li­che Struk­tur­for­schung Osna­brück (GWS). Sie koope­rie­ren eng mit etwa 50 teil­neh­men­den Kom­mu­nen rund um den Flug­ha­fen. Auf­trag­ge­ber ist das Umwelt- und Nach­bar­schafts­haus, eine Toch­ter des Lan­des Hes­sen und seit Jah­ren unser Kun­de. Ähn­lich wie bei der NORAH-Studie über die Aus­wir­kun­gen von Flug­lärm, wer­den wir das Pro­jekt kom­mu­ni­ka­tiv beglei­ten. Den Auf­takt bil­de­te heu­te ein Pres­se­ge­spräch in der Kreis­ver­wal­tung Diet­zen­bach – einer der teil­neh­men­den Kom­mu­nen – mit Redak­teu­ren von dpa, FAZ und ande­ren.

Pres­se­mit­tei­lung des Umwelt- und Nach­bar­schafts­hau­ses