Menü
News Sexuellem Kindesmissbrauch vorbeugen

Sexuellem Kindesmissbrauch vorbeugen

„Trau dich!“, die bundesweite Initiative zur Prävention des sexuellen Kindesmissbrauchs, kooperiert seit heute mit Mecklenburg-Vorpommern. Mann beißt Hund unterstützte die Landespremiere des gleichnamigen Theaterstücks in Schwerin, bei der sich unter anderen Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig für einen besseren Schutz der Kinder stark machte.

 

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig. Foto: BZgA/Markus Hertrich

Seit dem Start arbeiten wir für die bundesweite Initiative, die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) Ende 2012 initiiert worden ist. Mecklenburg-Vorpommern ist das siebte Bundesland, das mit „Trau dich!“ kooperiert.

Bei der Landespremiere in Schwerin sahen über 300 Kinder mit Lehrerinnen und Lehrern sowie Gäste aus Politik, Verwaltung und Hilfe- und Beratungsstellen das interaktive Theaterstück „Trau dich!“.

Kinder aus Schweriner Schulklassen mit Inomaterial der Initiative "Trau Dich"

Kinder aus Schweriner Schulklassen bei der Theateraufführung. Foto: BZgA/Markus Hertrich

Es handelt von Gefühlen und wie Kinder damit umgehen können, wie sie von Erwachsenen Hilfe bekommen, wenn sie sich überfordert oder gar bedrängt fühlen. Das Thema sexueller Missbrauch kommt explizit zur Sprache.

Theater-TrauDich_Theaterstück

Szene aus „Trau dich“ mit der Theatergruppe Kompanie Kopfstand. Foto: BZgA.

Vor der Aufführung moderierte Nicola Wessinghage eine Talkrunde mit den Verantwortlichen von Bund und Land. Manuela Schwesig erklärte den Kindern die Aufgaben einer Familienministerin, Heidrum Thaiss, Leiterin der BZgA, beschrieb, wie sich ihre Organisation für die Gesundheit und den Schutz von Kindern und Jugendlichen engagiert.

Weitere Informationen zur Initiative im Arbeitsbeispiel sowie  in unserem Blogbeitrag „Mit Kindern über Missbrauch reden“.

 

Auf unserem Twitter-Feed ‎@_MannbeisstHund finden Sie weitere Nachrichten von uns.