Menü
News Karriereplanung: Hilft der Arbeitgeber?

Karriereplanung: Hilft der Arbeitgeber?

Wenn es um die Karriereplanung der Mitarbeiter geht, haben Unternehmen in Deutschland Nachholbedarf. Das zeigt eine aktuelle Studie der Deutschen Universität für Weiterbildung (DUW), der „DUW-Monitor Karriereplanung“. Wir haben die Untersuchung für unseren Kunden mit konzipiert und unterstützen die Kommunikation.

Nur rund die Hälfte aller Berufstätigen wird bei der Planung der eigenen Karriere vom Arbeitgeber unterstützt. So führen lediglich 57 Prozent der Angestellten in Deutschland Personal- und Entwicklungsgespräche. Zielvereinbarungen mit den Vorgesetzten trifft nicht einmal jeder Zweite (49 Prozent). Auch andere Maßnahmen, wie zum Beispiel Coaching oder Mentoring, kommen eher selten zum Einsatz. Das sind Ergebnisse einer forsa-Umfrage unter 1.000 Arbeitnehmern im Auftrag der DUW.

Der DUW-Monitor Karriereplanung zeigt auch: Wer sich bei seiner beruflichen Weiterentwicklung nicht ausreichend unterstützt fühlt, ist unzufrieden. „Wichtig ist, dass Vorgesetzte sich um die Karriereplanung ihrer Beschäftigten kümmern“, sagt Julian Bomert, Kanzler der DUW. „Nur wer seine Beschäftigten individuell fördert, wird von zufriedenen Mitarbeitern profitieren, die bestenfalls lange im Unternehmen bleiben.“

Um die Kommunikation zur Studie durch Expertenmeinungen zu bereichern, haben wir Personalfachmenschen zu Tools und Trends der Karriereförderung befragt. Alle Ergebnisse finden sich in den Pressetexten, gesammelt in einer digitalen Themenmappe zur Studie.

DUW_infografik_layout_frei

Infografik zum DUW-Monitor-Karriereplanung. Copyright: DUW

Auf unserem Twitter-Feed ‎@_MannbeisstHund finden Sie weitere Nachrichten von uns.