Menü
News Hirnscan via Ultraschall

Hirnscan via Ultraschall

Das Medizintechnikunternehmen Sonovum aus Leipzig entwickelte mit der Akustocerebrografie eine Methode, die Veränderungen im Gehirn nicht-invasiv via Ultraschall erkennt. Für den Launch des neuen Produkts produziert Mann beißt Hund Kommunikationsmittel.

Ein Kopfband, zwei Ultraschallsonden und einen Monitor – mehr braucht das UltraEasy 3ACG von Sonovum nicht, um Veränderungen im Gehirn zu erfassen. Die Untersuchung kann am Krankenbett stattfinden und dauert nur wenige Minuten. In dieser Zeit erstellt das Programm ein akustisches Profil des Gehirns, das Aufschluss über etwaige Schädigungen gibt. Die Methode ist einfach, schnell und strahlungsfrei.

Expert*innen aus Akustocerebrografie, Mathematik, Statistik, Medizintechnik und Medizin entwickeln die Technologie und ihr Anwendungsspektrum stetig weiter. So sollen künftig Unfallopfer, Schlaganfall-Risikopatient*innen oder Alzheimer-Betroffene von der neuen Technologie profitieren.

Partner für klinische Studien gesucht

Da das UltraEasy 3ACG noch nicht für alle Anwendungsbereiche evaluiert ist, sucht Sonovum weitere Partner*innen für klinische Tests und Studien. Wir haben gemeinsam mit dem Unternehmen Kommunikationsmittel für Messe-Auftritte und Akquise-Gespräche entwickelt. Dazu gehören Broschüren und eine Digital-Präsentation, die die Technologie und das dazugehörige Produkt vorstellen.

Weitere Nachrichten aus unserer Agentur und rund um das Thema Kommunikation finden Sie auf unserem Twitter-Account @_MannbeisstHund .