Menü
News Hamburger Horizonte: Spannende Debatten zur Gesundheit

Hamburger Horizonte: Spannende Debatten zur Gesundheit

Bereits zum dritten Mal trafen sich Wissenschaft und Gesellschaft bei den „Hamburger Horizonten“. In diesem Jahr ging es bei Paneldiskussionen und Lunch-Talks um das Thema „Grenzenlos gesund?“ Mann beißt Hund war mit der Pressearbeit rund um das Event beauftragt.

Welche Auswirkungen haben Globalisierung und Klimawandel auf Pandemien und Infektionswege? Wo liegen die Chancen und Herausforderungen im Bereich von Digitalisierung und Biotechnologie, und wie weit dürfen hier Grenzen verschoben werden? Wird medizinische Versorgung mehr und mehr zum Konsumgut? Diese und weitere Fragen diskutierten Expert*innen auf drei Panels und mit dem Hamburger Publikum. Den Startschuss zur Konferenz gab am 21. November die Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank im Großen Festsaal des Hamburger Rathauses. Der Mediziner Eckhardt Nagel hielt eine Keynote zur Zukunft der Medizin. Am zweiten Konferenztag ging es im KörberForum mit drei spannenden Paneldiskussionen weiter.

Die Organisatoren der „Hamburger Horizonte“ – die Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung (BWFG), die Akademie der Wissenschaften in Hamburg, die Universität Hamburg, das Hamburg Institute for Advanced Study (HIAS) und die Körber-Stiftung – verfolgen mit der jährlichen Konferenz das Ziel, den Austausch zwischen Wissenschaft und Gesellschaft zu fördern.

Hamburg Institute for Advanced Study (HIAS) gegründet

Die Konferenz markierte gleichzeitig die Gründung des Hamburg Institute of Advanced Study (HIAS), des neuen Wissenschaftskollegs in der Hansestadt. Das HIAS soll sich zum Begegnungsort für exzellente Forschung und den interdisziplinären Austausch internationaler Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler  entwickeln. Die Fellows, die künftig am HIAS forschen, sollen aktiv in die „Hamburger Horizonte“ eingebunden werden.

Mann beißt Hund hat das Konferenzbüro der Körber-Stiftung bei der Konzeption der Öffentlichkeitsarbeit und bei der Pressearbeit unterstützt.

Weitere Nachrichten aus unserer Agentur und rund um das Thema Kommunikation finden Sie auf unserem Twitter-Account @_MannbeisstHund .