Menü
News Geniale Gründungsidee: Armband gegen dicke Luft

Geniale Gründungsidee: Armband gegen dicke Luft

Frisch verliehen: Der Deutsche Gründerpreis für Schüler 2018 geht an das Freiburger Team „Emission Security“ („EmiSec“) vom Walter-Eucken-Gymnasium. Bei der gestrigen Preisverleihung im Hamburger Verlagshaus Gruner + Jahr siegten die fünf Nachwuchsgründer mit einem Armband gegen Luftverschmutzung. (Foto: Klaus Knuffmann)

Gründungsidee zum Schutz vor Feinstaub

Intelligente Idee zu einem wichtigen aktuellen Thema: Mit einem Armband wollen die Jugendlichen des Walter-Eucken-Gymnasiums über gesundheitsschädliche Emissionen in der Luft informieren. Der integrierte Luftqualitätssensor im Armband erkennt sofort, wenn die Umgebungsluft belastet ist. LED- und Vibrationssignale warnen die Träger, die die Daten in der dazugehörigen Smartphone-App einsehen können. „Mit unserer Geschäftsidee möchten wir mehr Bewusstsein für die gesundheitlichen Folgen der Feinstaubbelastung in der Luft schaffen und auch Kommunen dazu animieren, der Verschmutzung entgegenzuwirken“, sagt Teamsprecher Maximilian Beck.

Digitale Lösungen vorn

Platz 2 ging an Schüler der Städtischen Gesamtschule Waldbröl. Ihre Idee „iQ-Bon“ soll Papierquittungen überflüssig machen. Käufer erhalten stattdessen digitale Kassenbelege, die sie direkt in der App verwalten können. Auf Platz 3 schaffte es das Team „Requip“ von der John F. Kennedy Schule in Esslingen. Ihre Idee: Eine Kleidungs-App, die Nutzern durch eine aktive Community und personalisierte Empfehlungen ermöglicht, das für sie perfekte Outfit zu finden und direkt zu kaufen.

Größtes Gründerplanspiel

In diesem Jahr nahmen rund 4.000 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland am größten Gründer-Planspiel des Landes teil. 853 Teams erstellten von Januar bis Mai einen Businessplan inklusive Marketingstrategie und Finanzplan. Die Top 5 der Gründerpreis-Sieger erhalten eine Einladung für das Future Camp – ein viertägiges Management- und Persönlichkeitstraining auf Schloss Kröchlendorff in der Uckermark.

Support in der Kommunikation von Nachwuchstalenten

Mann beißt Hund ist seit 2013 für die Kommunikation des Wettbewerbs verantwortlich. Die Siegerehrung ist jedes Jahr der große Höhepunkt und sorgt bundesweit für viele Schlagzeilen. Erstmalig haben uns in diesem Jahr auch zwei Schüler, Clara und Emil, in der Kommunikation für Instagram unterstützt.

Auf unserem Twitter-Feed ‎@_MannbeisstHund finden Sie weitere Nachrichten von uns.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/109514_22761/mann-beisst-hund.de/htdocs/wp-includes/post-template.php on line 284