Menü
News Geniale Gründungsidee: Armband gegen dicke Luft

Geniale Gründungsidee: Armband gegen dicke Luft

Frisch ver­lie­hen: Der Deut­sche Grün­der­preis für Schü­ler 2018 geht an das Frei­bur­ger Team „Emis­si­on Secu­ri­ty“ („Emi­Sec“) vom Walter-Eucken-Gymnasium. Bei der gest­ri­gen Preis­ver­lei­hung im Ham­bur­ger Ver­lags­haus Gru­ner + Jahr sieg­ten die fünf Nach­wuchs­grün­der mit einem Arm­band gegen Luft­ver­schmut­zung. (Foto: Klaus Knuff­mann)

Gründungsidee zum Schutz vor Feinstaub

Intel­li­gen­te Idee zu einem wich­ti­gen aktu­el­len The­ma: Mit einem Arm­band wol­len die Jugend­li­chen des Walter-Eucken-Gymnasiums über gesund­heits­schäd­li­che Emis­sio­nen in der Luft infor­mie­ren. Der inte­grier­te Luft­qua­li­täts­sen­sor im Arm­band erkennt sofort, wenn die Umge­bungs­luft belas­tet ist. LED- und Vibra­ti­ons­si­gna­le war­nen die Trä­ger, die die Daten in der dazu­ge­hö­ri­gen Smartphone-App ein­se­hen kön­nen. „Mit unse­rer Geschäfts­idee möch­ten wir mehr Bewusst­sein für die gesund­heit­li­chen Fol­gen der Fein­staub­be­las­tung in der Luft schaf­fen und auch Kom­mu­nen dazu ani­mie­ren, der Ver­schmut­zung ent­ge­gen­zu­wir­ken“, sagt Team­spre­cher Maxi­mi­li­an Beck.

Digitale Lösungen vorn

Platz 2 ging an Schü­ler der Städ­ti­schen Gesamt­schu­le Wald­bröl. Ihre Idee „iQ-Bon“ soll Papier­quit­tun­gen über­flüs­sig machen. Käu­fer erhal­ten statt­des­sen digi­ta­le Kas­sen­be­le­ge, die sie direkt in der App ver­wal­ten kön­nen. Auf Platz 3 schaff­te es das Team „Requip“ von der John F. Ken­ne­dy Schu­le in Ess­lin­gen. Ihre Idee: Eine Kleidungs-App, die Nut­zern durch eine akti­ve Com­mu­ni­ty und per­so­na­li­sier­te Emp­feh­lun­gen ermög­licht, das für sie per­fek­te Out­fit zu fin­den und direkt zu kau­fen.

Größtes Gründerplanspiel

In die­sem Jahr nah­men rund 4.000 Schü­le­rin­nen und Schü­ler aus ganz Deutsch­land am größ­ten Gründer-Planspiel des Lan­des teil. 853 Teams erstell­ten von Janu­ar bis Mai einen Busi­ness­plan inklu­si­ve Mar­ke­ting­stra­te­gie und Finanz­plan. Die Top 5 der Gründerpreis-Sieger erhal­ten eine Ein­la­dung für das Future Camp – ein vier­tä­gi­ges Management- und Per­sön­lich­keits­trai­ning auf Schloss Kröchlen­dorff in der Ucker­mark.

Support in der Kommunikation von Nachwuchstalenten

Mann beißt Hund ist seit 2013 für die Kom­mu­ni­ka­ti­on des Wett­be­werbs ver­ant­wort­lich. Die Sie­ger­eh­rung ist jedes Jahr der gro­ße Höhe­punkt und sorgt bun­des­weit für vie­le Schlag­zei­len. Erst­ma­lig haben uns in die­sem Jahr auch zwei Schü­ler, Cla­ra und Emil, in der Kom­mu­ni­ka­ti­on für Insta­gram unter­stützt.

Auf unse­rem Twitter-Feed ‎@_MannbeisstHund fin­den Sie wei­te­re Nach­rich­ten von uns.