Menü
News Filmpremiere zum Welttag der Alphabetisierung

Filmpremiere zum Welttag der Alphabetisierung

Einen Tag vor dem Welttag der Alphabetisierung stellen die Bücherhallen Hamburg zusammen mit dem Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V. heute den neuen Kurzfilm der Filmemacherin Patrica Pätzold vor. Mann-beißt-Hund-Geschäftsführerin Nicola Wessinghage moderiert die Veranstaltung und die Diskussionsrunde mit Experten und Betroffenen.

Gebrauchsanleitungen, Hinweise auf Verpackungen, Berichte in Zeitungen: 7,5 Millionen Menschen in Deutschland haben laut einer Studie der Universität Hamburg Probleme, diese Texte zu verstehen. Sie können nicht richtig lesen oder schreiben. Viele davon sind deutsche Muttersprachler und haben einen Schulabschluss. Weltweit wird die Zahl dieser sogenannten funktionalen Analphabeten auf 750 Millionen geschätzt.

Mit ihrem neuen Kurzfilm „Mama, Mama“ will die Filmproduzentin und Regisseurin Patricia Pätzold besonders auf die Scham und die psychischen Belastungen aufmerksam machen, unter denen die Betroffenen leiden. Der Film hat heute in den Bücherhallen Premiere. Die Partner Bücherhallen Hamburg, Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V. werden ihn zum Welttag der Alphabetisierung am 8. September im Netz veröffentlichen, sodass er auch über die sozialen Netzwerke geteilt werden kann. Als gemeinsame Absender des Films weisen sie auf Hilfsangebote hin, allen voran das Alfa-Telefon, über das Betroffene sich diskret informieren können.

Weitere Informationen:

Website der Bücherhallen

Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V.

Informationen der UNESCO zur Alphabetisierung

 

Auf unserem Twitter-Feed ‎@_MannbeisstHund finden Sie weitere Nachrichten von uns.