Menü
News FernUniversität in Hagen veröffentlicht Hagener Manifest

FernUniversität in Hagen veröffentlicht Hagener Manifest

Die FernUniversität in Hagen hat mit 37 Bildungsexpert*innen zwölf Thesen zur Zukunft des Lernens formuliert.  Kernforderung: ein grundsätzlich neues Verständnis vom Lernen. Mann beißt Hund unterstützte bei der Konzeption, entwickelte Design und Layout, redigierte das Manifest vom ersten Textentwurf bis zur Veröffentlichung und begleitet die Kommunikation.

Der digitale Wandel ist in vollem Gange. Im Bildungssystem und in der Bildungspolitik kommt er jedoch nur sehr langsam an. Es mangelt an der notwendigen technischen Ausstattung sowie an Lehr- und Lernkompetenzen, um die digitale Transformation wirklich mitgestalten zu können. Eine Diskussion, was Bildungsinstitutionen und Gesellschaft über die bloße Technik hinaus benötigen, liegt in weiter Ferne.

Breites Bündnis für New Learning

Damit sich an dieser Situation möglichst schnell etwas ändert, hat die FernUniversität in Hagen die Initiative ergriffen. Sie brachte 37 Bildungsexpert*innen aus verschiedenen Bereichen zusammen, um in einem kollaborativen Arbeitsprozess Thesen zu New Learning zu formulieren. Im Hagener Manifest zu New Learning umreißen sie, wie wir in Zukunft lernen sollten, können und müssen. Unter den Autor*innen sind Persönlichkeiten wie Miriam Meckel, Jörg Dräger und Verena Pausder. Sie fordern unter anderem selbstbestimmte, vernetzte und selbstorganisierte Lern- und Lehrformen, mehr Bildungsgerechtigkeit, angemessenen Datenschutz und Data Literacy. Außerdem rufen sie Politiker*innen und Verantwortliche in Verwaltung und Bildungseinrichtungen dazu auf, neue Formen der Zusammenarbeit zu schaffen und Bildungswege durchlässig zu machen.

Am 29. September 2020 haben die Beteiligten das Hagener Manifest offiziell in einem Zoom-Austauschtreffen gemeinsam unterzeichnet, bevor es am 1. Oktober für alle veröffentlicht wurde. Einen virtuellen Kongress zum Hagener Manifest und zu New Learning wird es am 26. November 2020 geben. Bis dahin können Befürworter*innen das Hagener Manifest mitzeichnen.

Mann beißt Hund konzipiert, berät und begleitet

Der Text des Hagener Manifests entstand auf Basis der vielen Statements der Bildungsexpert*innen und in enger Zusammenarbeit mit der FernUniversität in Hagen. Ganz in unserer Hand lagen das Design und Layout des Hagener Manifests sowie das Entwickeln des Key Visuals.

Gute Idee gut gestaltet: Auch Design und Layout des Hagener Manifests kommen von uns.

In der Vorbereitungsphase berieten wir die Hochschule zudem strategisch zu Landing Page und zu Social Media. Aktuell unterstützen wir die FernUniversität in Hagen bei der Pressearbeit und beraten bei der Social-Media-Kommunikation zum Hagener Manifest zu New Learning.

Weitere Informationen

Das Hagener Manifest zu New Learning in voller Textlänge

Zur Online-Unterzeichnung Hagener Manifest

Webseite zum Hagener Manifest

SPIEGEL-Artikel zum Hagener Manifest

Weitere Nachrichten aus unserer Agentur und rund um das Thema Kommunikation finden Sie auf unserem Twitter-Account @_MannbeisstHund .