Menü
News Erste LOOP Lounge
In the LOOP

Erste LOOP Lounge

Digi­tal wird nor­mal — Füh­rungs­kon­zep­te der Zukunft“ hieß heu­te das The­ma der ers­ten LOOP Lounge in Lüne­burg, orga­ni­siert vom Insti­tut für Per­for­mance Manage­ment (IPM) der Leu­pha­na Uni­ver­si­tät Lüne­burg. Mann beißt Hund hat­te die Orga­ni­sa­to­ren im Vor­feld bera­ten, Geschäft­füh­rer Mar­cus Flat­ten mode­rier­te die Ver­an­stal­tung.

Die Ver­an­stal­tung war der Start­schuss für das neue Netz­werk „In the LOOP“, mit dem das IPM den Aus­tausch zwi­schen Per­so­na­lern und Wis­sen­schaft­lern vor­an­brin­gen möch­te:

Es geht uns dar­um, die Schnitt­stel­le zwi­schen Wis­sen­schaft und Wirt­schaft neu zu gestal­ten: The­men gemein­sam zu erar­bei­ten und Erfah­run­gen auf Augen­hö­he mit­ein­an­der aus­zu­tau­schen. Unse­re Mit­glie­der bau­en ihre Netz­wer­ke aus, ler­nen von Kol­le­gen und gewin­nen neue Impul­se für ihre Arbeit. Wir hal­ten sie „In the LOOP“ über den Stand der For­schung.

Das Pro­gramm der LOOP Lounge bot span­nen­de Ein­bli­cke und Inspi­ra­tio­nen. Es begann mit Pra­xis­be­rich­ten von Unter­neh­men wie Axel Sprin­ger, Air­bus, Deloit­te oder Jung­h­ein­rich und ende­te in „Pro­bier­par­cours“ mit ver­schie­de­nen Ange­bo­ten: Eine Sta­ti­on zeig­te, wie Kinect-Spiele im Führungskräfte-Training ein­ge­setzt wer­den kön­nen. An einer ande­ren erklär­te eine live zuge­schal­te­te Wis­sen­schaft­le­rin der Stan­ford Uni­ver­si­ty, wie glo­ba­le Zusam­men­ar­beit  in vir­tu­el­len 3D-Umgebungen funk­tio­nie­ren kann.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen:

Auf unse­rem Twitter-Feed ‎@_MannbeisstHund fin­den Sie wei­te­re Nach­rich­ten von uns.