Menü
News Einladung zum Pitch für EdTech-Startups

Einladung zum Pitch für EdTech-Startups

Für den Startup Dialog beim Digital-Gipfel der Bundesregierung im Juni sind zukunftsweisende Ideen aus der Bildungstechnologie gefragt. Noch bis Ende Mai können Projekte eingereicht werden. Mann beißt Hund engagiert sich in der Expertengruppe „Intelligente Bildungsnetze“, die die Veranstaltung ausrichtet und die Jury stellt.

Brücke zwi­schen Startups und Interessenten

Eine Brücke bau­en zwi­schen Startups als Anbieter in­no­va­ti­ver EdTech-Anwendungen (Educational Technology) und in­ter­es­sier­ten Bildungsinstitutionen wie Schulen, Hochschulen, Unternehmen, Vereinen, Kammern und Verbänden – das ist die Idee des Startup Dialogs. Die Expertengruppe lädt nach 2014 in die­sem Jahr zum zwei­ten Mal da­zu ein. Die Veranstaltung bie­tet Vertreterinnen und Vertretern von Startups, Spin-offs aus der Wissenschaft und jun­gen Unternehmen im EdTech-Bereich die be­son­de­re Chance, ih­re Ideen im Rahmen des Digital-Gipfels der Bundesregierung zu prä­sen­tie­ren. „Wir möch­ten den Teilnehmern mit die­ser Veranstaltung das Angebot ma­chen, ih­re Konzepte in ei­nem Check durch Experten be­wer­ten zu las­sen, zu dis­ku­tie­ren und Impulse für ih­re wei­te­re Arbeit mit­zu­neh­men“, sagt Professor Christoph Igel, Vorsitzender der Expertengruppe Intelligente Bildungsnetze des Digital-Gipfels der Bundesregierung. „Dabei ste­hen Fragen des Zugangs zum Bildungsmarkt für Startups im Vordergrund, wir wis­sen, dass dies ein hoch­kri­ti­scher Aspekt für die Zukunftsfähigkeit der bes­ten EdTech-Ideen in Deutschland ist“.

Präsentieren und Feedback von Experten

Ein Gremium aus Vertreterinnen und Vertretern der Digital- und Bildungswirtschaft, aus Wissenschaft, Verbänden, Schulen und Hochschulen ent­schei­det, wel­che der Startups, jun­gen Unternehmen und Wissenschaftler ih­re Projekte vor­stel­len sol­len. Die Ausgewählten wer­den am ers­ten Tag des Digital-Gipfels der Bundesregierung, am 12. Juni, zu ei­nem Workshop ein­ge­la­den. Dort dis­ku­tie­ren sie ih­re ein­ge­reich­ten Konzepte mit Expertinnen und Experten, er­hal­ten wert­vol­les Feedback und ha­ben die Gelegenheit, Kontakte zu knüp­fen. Darüber hin­aus neh­men sie kon­kre­te Anregungen zu der Frage mit, wie sich ih­re Produkte und Dienstleistungen im Bildungsmarkt er­folg­reich po­si­tio­nie­ren las­sen.

Best-Case-Sammlung

Die Expertengruppe wird die aus­ge­wähl­ten Konzepte in ei­ner Best-Case-Sammlung pu­bli­zie­ren und im zwei­ten Halbjahr 2017 bun­des­weit für al­le Interessierten zur Verfügung stel­len.

Weitere Informationen zum Startup Dialog und das Teilnahmeformular fin­den sich auf der Website der Veranstaltung. Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2017.

Die Expertengruppe „Intelligente Bildungsnetze“ ist Teil der Fokusgruppe „Intelligente Vernetzung“ des Digital-Gipfels der Bundesregierung. Die Vertreterinnen und Vertreter aus Unternehmen und Institutionen ha­ben sich zum Ziel ge­setzt, die di­gi­ta­le Vernetzung Deutschlands ins­be­son­de­re im Bildungsbereich vor­an­zu­trei­ben. Sie ar­bei­ten im en­gen Austausch und in Kooperation mit den wei­te­ren Gruppen, un­ter an­de­rem mit Expertinnen und Experten aus den Bereichen Gesundheit, Energie, Verwaltung und Verkehr. Mann beißt Hund en­ga­giert sich seit Anfang 2016 in der Expertengruppe Intelligente Bildungsnetze.