Menü
News Bilder sagen mehr als 1000 Worte – Illustrationen und Wissenschaftskommunikation
Illustrationen und Wissenschaftskommunikation

Bilder sagen mehr als 1000 Worte – Illustrationen und Wissenschaftskommunikation

In Zeiten der Pandemie und vor dem Hintergrund des Klimawandels beschäftigt viele Menschen besonders, wie sich wissenschaftliche Erkenntnisse gegenüber einer breiten Öffentlichkeit verständlich machen und eingängig präsentieren lassen. Können Illustrationen hier weiterhelfen?

Stimmt es, dass Bilder mehr als 1000 Worte sagen? Wie übersetzt man Information in Bildsprache? Darüber möchten wir mit zwei Expertinnen sprechen: Comiczeichnerin Martina Schradi und Infografikerin Esther Gonstalla geben Einblicke in Ihre Arbeit und diskutieren im Anschluss gemeinsam mit euch. Wir freuen uns, wenn wieder viele die Gelegenheit nutzen, sich zu informieren, auszutauschen und Fragen zu stellen!

Stammtisch Wissenschaftskommunikation online: Bilder sagen mehr als 1000 Worte – Illustrationen und Wissenschaftskommunikation
Mittwoch, 17. Februar, 19:30-21:00 Uhr
Teilnahme: Zoom-Link, folgt separat per E-Mail nach Anmeldung

Unser Expertinnen

Esther Gonstalla ist freie Infografikerin, die schon während des Studiums „Das Atombuch“ realisiert hat, welches als „Eins der schönsten Deutschen Bücher“ ausgezeichnet wurde. Die Reihe setzte sie mit dem Ozean-, dem Klima- und ganz aktuell mit dem Waldbuch fort. Dazu gestaltet sie z.B. für National Geographic und erstellt Infografiken für Brot für die Welt, Fair Oceans und Mehr Demokratie.

Martina Schradi ist Comiczeichnerin, ihr Comicprojekt über queere Biografien wurde in 4 Sprachen übersetzt und ging als Ausstellung um die Welt. Aktuell arbeitet sie an einem Diversity-Sprachlerncomic für das Goethe Institut Boston und New York. Zudem ist sie als mediendidaktische Beraterin an der Hamburg Open Online University der HAW Hamburg tätig und setzt sich dort u.a. für die Erstellung und Nutzung von Sachcomics unter einer offenen Lizenz ein.

Anmeldung

Da wir die Teilnehmer*innenzahl begrenzen, gilt das Prinzip „first come first serve“. Wir freuen uns daher auf eure Anmeldungen bis zum 15. Februar! Schreibt uns dazu eine kurze Mail an info@mann-beisst-hund.de. Leitet die Info auch gerne weiter an andere, die sich für Wissenschaftskommunikation interessieren. Sie können sich auch jederzeit per Mail für den Stammtisch-Verteiler registrieren.

Für die Kommunikation auf Social Media unser Hashtag:

#hhswk

Wir freuen uns auf spannende Gespräche!

Weitere Nachrichten aus unserer Agentur und rund um das Thema Kommunikation finden Sie auf unserem Twitter-Account @_MannbeisstHund .