Menü
News Auftrag der FernUniversität in Hagen

Auftrag der FernUniversität in Hagen

Neue Auf­ga­be für unse­re Agen­tur: Ab sofort bera­ten wir die Fern­Uni­ver­si­tät in Hagen. Unter ande­rem wer­den wir die Pres­se­ar­beit unter­stüt­zen und die stra­te­gi­sche Posi­tio­nie­rung der Hoch­schu­le als Pio­nier für das Fern­stu­di­um stär­ken.

Das Modell des fle­xi­blen Stu­di­ums ist gefrag­ter denn je. Seit mehr als 40 Jah­ren ermög­licht die Fern­Uni­ver­si­tät in Hagen Men­schen, die aus per­sön­li­chen, beruf­li­chen oder sons­ti­gen Grün­den kein Prä­senz­stu­di­um absol­vie­ren kön­nen oder wol­len, einen Hoch­schul­ab­schluss. Im fle­xi­blen Stu­di­um kön­nen sie Bachelor- und Mas­ter­stu­di­en­gän­ge in vier Fakul­tä­ten abschlie­ßen, inter­na­tio­nal aner­kann­te Abschlüs­se erwer­ben sowie vie­le Weiterbildungs- und Aka­de­mie­stu­di­en­an­ge­bo­te nut­zen. Die Stu­die­ren­den ler­nen nach dem Blended-Learning-Prinzip in einer Kom­bi­na­ti­on aus Stu­di­en­brie­fen, viel­fäl­ti­gen E-Learning- Ele­men­ten und weni­gen Prä­senz­ver­an­stal­tun­gen.

Ant­wort auf aktu­el­le Her­aus­for­de­run­gen

Mit der hohen Fle­xi­bi­li­tät des Stu­di­ums, der Hete­ro­ge­ni­tät der Stu­die­ren­den und der Mög­lich­keit, zeit- und orts­un­ab­hän­gig zu ler­nen, hat die Fern­Uni­ver­si­tät schon vor lan­ger Zeit eine Lösung für aktu­el­le Her­aus­for­de­run­gen erprobt und ihren Erfolg unter Beweis gestellt. Inzwi­schen reicht die Zahl der Stu­die­ren­den an die Gren­zen der Kapa­zi­tät der Hoch­schu­le. Die Fern­Uni­ver­si­tät wird zum größ­ten Teil aus Mit­teln des Lan­des Nordrhein-Westfalen finan­ziert, obwohl sich Stu­die­ren­de aus ganz Deutsch­land ein­schrei­ben und auch Män­ner und Frau­en, die im Aus­land leben, das Ange­bot nut­zen.

Die Bedeu­tung der Uni­ver­si­tät für ganz Deutsch­land her­vor­zu­he­ben und die For­schungs­leis­tun­gen noch bes­ser sicht­bar zu machen, das sind vor allem kom­mu­ni­ka­ti­ve Auf­ga­ben“, sagt Prof. Dr. Ada Pel­lert, seit Anfang März die Rek­to­rin der Fern­Uni­ver­si­tät in Hagen. „Wir freu­en uns, dass die Agen­tur Mann beißt Hund uns dabei unter­stüt­zen wird.“

Bild: © CC0 Public Domain

Auf unse­rem Twitter-Feed ‎@_MannbeisstHund fin­den Sie wei­te­re Nach­rich­ten von uns.