Menü

Zeitplanung nach Excel

Auch wir haben unse­re Zeit­plä­ne lan­ge mit Excel gemacht. Manch­mal ein­fach als Tabel­le, manch­mal müh­sam mit far­bi­gen Bal­ken. Manch­mal sah es sogar gut aus, aber es war immer viel Arbeit. Vor allem dann, wenn der Zeit­plan regel­mä­ßig aktua­li­siert wer­den muss­te. Zum Glück gibt es auch unter­halb von MS Pro­ject prak­ti­sche Lösun­gen.

Da ich gera­de einen Zeit­plan für unse­ren Website-Relaunch schrei­ben woll­te, nut­ze ich den Anlass für einen kur­zen Über­blick:

Gantt Project — Offline-Planer mit Export-Problemen

Gantt-Project (http://www.ganttproject.biz)

Bis­her haben wir kom­ple­xe­re Zeit­plä­ne mit Gantt Pro­ject erstellt. Das ist eine leicht bedien­ba­re, platt­form­über­grei­fen­de Open-Source Soft­ware mit den übli­chen Projektmanagent-Funktionen. Ein­zel­nen Vor­gän­gen kön­nen eine Dau­er, Vor­gän­ger und Nach­fol­ger sowie Res­sour­cen zuge­ord­net wer­den. Sie las­sen sich leicht grup­pie­ren oder ver­schie­ben — eben alles, was man so braucht. Trotz­dem war Gantt Pro­ject in unse­rer Agen­tur nicht wirk­lich beliebt, und das lag vor allem an den schwa­chen Kollaborations-Möglichkeiten: Wenn wir einen Zeit­plan mit Kun­den tei­len woll­ten, muss­ten wir ihn in ein PDF expor­tie­ren. Dafür bie­tet das Pro­gramm ver­schie­de­ne For­ma­te, die aber alle nicht wirk­lich befrie­di­gen. Das liegt in der Natur der Sache, weil so etwas Kom­ple­xes wie ein Zeit­plan sich schwer auf einer star­ren Flä­che abbil­den lässt — es sei denn auf DIN A3 oder grö­ßer. Man möch­te die Bal­ken unab­än­gig von der Vor­gangs­lis­te bewe­gen kön­nen, zoo­men, Ansich­ten wech­seln etc. Bei Gantt Pro­ject hät­ten wir dafür eine HTML-Version expor­tie­ren und auf einen Web­ser­ver hoch­la­den kön­nen. Das war uns zu kom­pli­ziert. Des­halb habe ich mir eini­ge Online-Planungstools ange­schaut. Für unter­schied­li­che Ein­satz­fel­der fand ich die bei­den fol­gen­den beson­ders inter­es­sant:

Gantto — schicker Online-Zeitplan für Tüftler

Gant­to (www.gantto.com)

 

Gant­to kann (fast) alles, was Gantt Pro­ject kann und ist per­fekt in die Online-Welt ein­ge­bun­den. Mit raf­fi­nier­ten MouseOver-Effekten las­sen sich Vor­gän­ge schnell ver­knüp­fen, Resour­cen und Ver­ant­wort­lich­kei­ten zuord­nen etc. Das gan­ze macht einen sehr über­sicht­li­chen Ein­druck. Man braucht aber eini­ge Ein­ar­bei­tung, um die Viel­falt der Funk­tio­nen wirk­lich zu beherr­schen und sich auf der schi­cken Ober­flä­che nicht stän­dig zu ver­kli­cken. Ich bin nicht tie­fer ein­ge­stie­gen, weil das Tool für unse­re Zwe­cke zu mäch­tig ist. Wer regel­mä­ßig kom­ple­xe Pro­jek­te online orga­ni­sie­ren muss, soll­te sich Gant­to aber ein­mal anschau­en (Pro-Version 10$/Monat).

Aktua­li­sie­rung 11.7.13:
Tom’s Plan­ner mel­det gera­de stolz, dass sie Gant­to über­nom­men haben und damit einen Kon­kur­ren­ten aus dem Weg räu­men: „… plans to kill pro­duct“.  Scha­de!

Tom’s Planner: Wirklich nur Zeitpläne malen

Screenshot Tom's Planner

Tom’s Plan­ner (http://www.tomsplanner.de)

Hier hat­te jemand wirk­lich Mut zur Redu­ka­ti­on: Tom’s Plan­ner ver­zich­tet auf vie­le Mög­lich­kei­ten von Projektmanagement-Software. Zum Bei­spiel wer­den Bezie­hun­gen zwi­schen Vor­gän­gen nicht fest­ge­legt (z.B. „weicher/harter Vor­gän­ger“). Wenn man einen gan­zen Pro­jekt­zweig ver­schie­ben möch­te, mar­kiert man ein­fach die dazu­ge­hö­ri­gen Pro­jek­te und ver­schiebt sie mit der Maus.  Wirk­lich geni­al ein­fach und für klei­ne und mitt­le­re Pro­jek­te voll­kom­men aus­rei­chend. Aller­dings kos­tet schon die eine ein­fa­che Professional-Version 9$ pro Monat. Die kos­ten­lo­se Personal-Version bie­tet lei­der kei­ne Mög­lich­kei­ten, einen Zeit­plan mit ande­ren zu tei­len. Für fast den glei­chen Preis bie­ten ande­re Pro­gram­me deut­lich mehr Mög­lich­kei­ten. Aber viel­leicht ist weni­ger in die­sem Fall wirk­lich mehr. Wir wer­den des­halb unser Web­pro­jekt mit Tom’s Plan­ner orga­ni­sie­ren. Falls uns spä­ter Funk­tio­nen feh­len, las­sen sich die Daten leicht expor­tie­ren und in ein ande­res Sys­tem über­tra­gen.

Wer sich noch mehr Pro­gram­me anschau­en möch­te, fin­det im Event Mana­ger Blog eine gute Über­sicht.

 

 

Ein Kommentar

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche im Blog

Auf unserem Twitter-Feed ‎@_MannbeisstHund finden Sie weitere Nachrichten von uns.

Archiv