Menü

Neue Funktionen auf Instagram – dank Tik Tok

Und noch ein soziales Netzwerk: Vor allem bei Jugendlichen angesagt ist momentan die App Tik Tok, manchen vielleicht noch bekannt als musical.ly. Mehr als 500 Millionen Nutzer*innen soll es mittlerweile weltweit geben.

Auf Tik Tok kann man sogenannte Lip-Sync-Videos posten, also mit Musik hinterlegte Videos, in denen getanzt oder gesungen wird und die mit Stickern und anderen Spielereien individualisiert werden können. Diese karaokeartigen, meist nur zehn Sekunden langen Filmchen können dann mit den Followern geteilt werden.

Der Kanal ist vor allem interessant, weil die Interaktionsrate hoch ist. Dafür sorgen unter anderem verschiedene Challenges, etwa der momentan bei den Kids angesagte Tanz „Rainbow-Floss-Challenge“. Durch ihren hohen Wiedererkennungswert lenken sie die Aufmerksamkeit der jungen Zielgruppe auf sich. Zudem ist Tik Tok eine gute Inspirationsquelle, wenn es darum geht, eigene Beiträge in anderen sozialen Medien wie Instagram für Jugendliche ansprechend zu gestalten.

eigener Screenshot https://www.youtube.com/watch?v=Pn2Yvd6BEoY

Interessanterweise zieht Tik Tok viele erfolgreiche Instagram-Influencer an – und ihre Fans folgen ihnen. Und das, obwohl sich die auf der Plattform eingestellten Videos nicht ohne weiteres in anderen sozialen Netzwerken teilen lassen. Das Unternehmen arbeitet nämlich eng mit der Musikindustrie zusammen und wahrt deren Rechte. Auch Werbemöglichkeiten in Form von Ads bietet Tik Tok nicht.

Für Instagram entwickelt sich Tik Tok hingegen – wie dereinst Snapchat – zum wichtigen Impulsgeber für neue Funktionen oder auch die Gestaltung der Beiträge. Zum Beispiel hat Facebook im November die App Lasso vorgestellt, die Sticker, Musik und andere Gimmicks zum Aufhübschen von Stories auf Instagram und Facebook bereithält. Sie ist ähnlich konstruiert wie Tik Tok.

Dieser Text entstammt unserem Newsletter „Wuff-Sendung“, in dem wir etwa sechs Mal im Jahr über Trends in der Kommunikation berichten, Tools vorstellen und Tipps geben. Wer keine Ausgabe verpassen möchte, registriert sich hier.

Suche im Blog

Auf unserem Twitter-Feed ‎@_MannbeisstHund finden Sie weitere Nachrichten von uns.

Archiv