Menü

Google Maps: Kartendienst wird Social Network

Wer heute in einer fremden Stadt ein Restaurant oder einen bestimmten Laden sucht, folgt nicht selten den Empfehlungen von Google Maps. Wir haben mit der Profil-Expertin Kixka Nebraska darüber gesprochen, warum sie fest an die Zukunft des Kartendienstes als Social Network glaubt.

Porträtbild der Profilagentin Kixka Nebraska. ©Rieka Anscheit

Kixka Nebraska ist Spezialistin für digitale Profile im Netz. ©Rieka Anscheit

Kixka, ist Google Maps bzw. Google my Business das neue Social Network?

Ja, es gibt auf verschiedenen Ebenen Anzeichen dafür. Über die „Google Location Scouts“ und „Google my Business“ sowie den massiven Funktionszuwachs innerhalb von Google Maps ist dieser ursprünglich einfache Kartendienst inzwischen auf dem Sprung in die Transformation. Nicht zuletzt wird die Sprachsteuerung hier eine wichtige Rolle spielen.

Lohnt sich das nur für Restaurants und Co? 

Ein Blick auf Google Maps lohnt sich für jeden, der unterwegs ist oder anderen helfen möchte, unterwegs zu sein. Ganz besonders lohnt sich ein intensiver Blick aber für alle, die mögliche Ziele solcher Touren sind. Das sind inzwischen weitaus mehr Destinationen als nur Restaurants, Cafés und Bars.

Wie sieht der perfekte Dateneintrag aus? 

Ich stelle häufig fest, dass Geschäftsinhaber*innen ihren „Google my Business“-Eintrag gar nicht in Anspruch nehmen, um ihn beispielsweise mit ihren Informationen und Fotos zu optimieren. Die allerwenigsten sind zudem auf die Sprachsuche vorbereitet. Diese wird aber an Relevanz gewinnen.

Kixka Nebraska analysiert und optimiert als Die Profilagentin digitale Profile im Netz. Sie hat das Branchennetzwerk Digital Media Women mitgegründet und ist gern gesehene Rednerin unter anderem auf der re:publica. 

Dieser Text entstammt unserem Newsletter „Wuff-Sendung“, in dem wir etwa sechs Mal im Jahr über Trends in der Kommunikation berichten, Tools vorstellen und Tipps geben. Wer keine Ausgabe verpassen möchte, registriert sich hier.

Suche im Blog

Auf unserem Twitter-Feed ‎@_MannbeisstHund finden Sie weitere Nachrichten von uns.

Archiv