Menü

Clippings, Recherchen und Preisverleihungen: Mein Praktikum bei Mann beißt Hund

Sina Halim war von Anfang April bis August bei uns Praktikantin. Nach den ersten acht Wochen verlängerte sie auf eigenen Wunsch um einen weiteren Monat. Hier schreibt sie einen kurzen Rückblick auf vier Monate bei Mann beißt Hund. Ihr Text bietet einen guten Einblick für alle, die sich für ein Praktikum bei uns interessieren. Wir danken Sina für ihre Mitarbeit und für diesen tollen Bericht – wir fühlen uns geschmeichelt. Alles Gute, Sina, wir wünschen dir für dein weiteres Berufsleben spannende und anspruchsvolle Aufgaben, viel Erfolg und vor allem weiterhin viel Spaß dabei!

Auf in die Wirklichkeit

Genug mit Theorie, auf in die Praxis – das war mein Hauptgedanke, nachdem ich mein Studium beendet hatte. Ich wollte unbedingt das Arbeitsleben Auswahl 1bkennen lernen und nicht mehr nur abstrakt über die Veränderungen der Kommunikationskanäle und -möglichkeiten diskutieren. Also entschied ich mich nach meinem Bachelor für ein Praktikum im PR-Bereich. Gelockt wurde ich zunächst durch den kreativen Namen der Agentur, doch schnell merkte ich, dass ich auch die Themen und Kunden interessant fand – deshalb bewarb ich mich kurzentschlossen. Ich freute mich über die Zusage und war gespannt auf die kommende Zeit bei Mann beißt Hund.

Der Alltag in einer PR-Agentur

Natürlich war ich zu Beginn besonders aufgeregt – neue Kolleginnen und Kollegen, ein neues Arbeitsumfeld und jede Menge Informationen füllten meinen ersten Arbeitstag. Doch schnell verflog meine Nervosität, alle waren mir gegenüber sehr aufgeschlossen und hilfsbereit. Nachdem alle mich begrüßt hatten, zeigte mir meine Betreuerin meinen zukünftigen Arbeitsplatz und ich hatte genügend Zeit, um mir einen Überblick über Kunden und Projekte zu verschaffen. Nach einer ersten Einarbeitungsphase gehörten Medienbeobachtung, Recherchen und Versand von Pressemitteilungen zu meinen täglichen Aufgaben. An Beispieltexten habe ich gelernt, wie man eine Pressemitteilung schreibt. Da war das Feedback der erfahrenen Beraterinnen für mich als Einsteigerin sehr hilfreich. Außerdem hatte ich Kontakt zu Dienstleitern und Kooperationspartnern und damit einen guten Überblick, wie groß so ein Netzwerk rund um eine Agentur ist.

Die Pressekonferenz in Kiel

Das Highlight meines Praktikums war eine Pressekonferenz in Kiel. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) hat zusammen mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) die Initiative „Trau Dich!“ zur Prävention des sexuellen Missbrauchs ins Leben gerufen. Mann beißt Hund betreut die Pressearbeit für die Initiative und begleitet die Aufführungen interaktiven Theaterstücks für Kinder in verschiedenen Ländern.

Zur Premiere in Kiel organisierte die Agentur eine Talkrunde mit zwei Ministerinnen und der Direktorin der BZgA, Pressevertreter und jede Menge Schulkinder sowie Fachleute waren eingeladen – und ich durfte dabei sein. Das freute mich natürlich sehr. Gut ausgerüstet mit unterschiedlichen Informationen für Presse und Besucher ging es für mich los. Ich stand am Eingang für die Presse, verteilte Pressemappen und gab kurz Informationen über den Ablauf der Veranstaltung. Das Stück kam sehr gut an und alle Beteiligten waren hoch zufrieden mit dem Ablauf. Und ich weiß jetzt, an was man alles denken muss, wenn man eine Pressekonferenz vorbereitet.

Warum eine PR-Agentur?

Die Frage lässt sich leicht beantworten: Weil mir die Arbeit dort Spaß macht! Unterschiedliche Kunden aus verschiedenen Bereichen fordern Kreativität und Engagement und bringen viel Abwechslung in den Arbeitsalltag. Für mich war die Zeit bei Mann beißt Hund optimal, um einen Einblick in die unterschiedlichen Bereiche von PR zu bekommen. Interessante Kunden, tolle Arbeitsatmosphäre und ein nettes Team – so würde ich Mann beißt Hund beschreiben – die besten Voraussetzungen dafür, dass sich die Zeit für mich auf jeden Fall gelohnt hat!

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche im Blog

Auf unserem Twitter-Feed ‎@_MannbeisstHund finden Sie weitere Nachrichten von uns.

Archiv