Menü
Referenzen Arbeitsbeispiele

vorsorge-online.de: Relaunch und Redak­ti­on

Kunde: VDGH Verband der Diagnostica-Industrie

Seit dem Jahr 2002 betreibt der VDGH das Info­zen­trum Prä­ven­ti­on und Führ­erken­nung, kurz IPF, und das dazu­ge­hö­ri­ge Por­tal vorsorge-online.de. Im Jahr 2012 war das Por­tal nicht nur tech­nisch und optisch in die Jah­re gekom­men, son­dern es soll­te auch stra­te­gisch neu auf­ge­stellt wer­den. Zum Bei­spiel woll­te das IPF neben Ver­brau­chern und Pati­en­ten auch Ärz­te und Jour­na­lis­ten geziel­ter anspre­chen. Die medi­zi­ni­schen Inhal­te soll­ten enger mit den The­men des Ver­ban­des ver­zahnt und gut ver­ständ­lich prä­sen­tiert wer­den.

Unsere Aufgaben

  • Kon­zep­ti­on (Struk­tur, Benut­zer­füh­rung, Inhal­te, beglei­ten­de Kom­mu­ni­ka­ti­on)
  • Pro­jekt­steue­rung des Relaunchs
  • kon­ti­nu­ier­li­che redak­tio­nel­le Betreu­ung des Por­tals
  • Betreu­ung des Twitter-Accounts
  • Eva­lua­ti­on (Traffic-Analysen, SEO)

Design und tech­ni­sche Umset­zung in Typo3 über­nahm die Ber­li­ner Agen­tur fgs Kom­mu­ni­ka­ti­on, mit der wir seit­dem gern zusam­men­ar­bei­ten.

Das neue Portal

  • kon­se­quen­te Umset­zung im Respon­si­ve Design für mobi­le End­ge­rä­te
  • Ziel­grup­pen­an­spra­che: Schon auf der Start­sei­te füh­ren drei Tabs zu den Berei­chen für Pati­en­ten, Ärz­te (Doc­Check) und Jour­na­lis­ten.
  • Ban­ner zur Bestel­lung der kos­ten­lo­sen IPF-Faltblätter pro­mi­nent auf der Start­sei­te
  • ver­schie­de­ne Wege zu Vor­sor­ge­the­men: „Vor­sor­ge auf Klick“ nach Kör­per­par­ti­en und „Vor­sor­ge­fin­der“ nach Bevöl­ke­rungs­grupp
  • Ein­bin­dung des Twitter-Kanals
  • Bil­der­pool mit Fotos und Info­gra­fi­ken für Jour­na­lis­ten

Die Redaktion

Es gibt im Bereich Prä­ven­ti­on und Früh­erken­nung einen The­men­ka­non, der sich auch in den rund 30 Falt­blät­tern des IPF wider­spie­gelt: von der Alkoholismus-Früherkennung bis zur Krebs­vor­sor­ge. In die­sem Rah­men suchen wir stän­dig neue The­men, die wir mit aktu­el­len Auf­hän­gern ver­knüp­fen: Zecken­bis­se im Früh­jahr, Imp­fun­gen zur Urlaubs­zeit, neue wis­sen­schaft­li­che Erkennt­nis­se, Stu­di­en etc.

Um die­se The­men in unter­schied­li­cher Tie­fe und Fre­quenz auf­grei­fen zu kön­nen, haben wir ver­schie­de­ne Rubri­ken und For­ma­te ent­wi­ckelt, zum Bei­spiel:

  • Aktu­ell: Nach­rich­ten für Pati­en­ten mit aktu­el­lem Auf­hän­ger
  • Neu­es aus der Wis­sen­schaft: Aktu­el­le Mel­dun­gen für Medi­zi­ner
  • Vor­sor­ge in Zah­len: Wuss­ten Sie zum Bei­spiel, dass schät­zungs­wei­se 100.000 Frau­en in Deutsch­land durch eine Infek­ti­on mit Chla­my­di­en unfrucht­bar sind?
  • Tipp der Woche: Wie kön­nen Sie einem Schlag­an­fall vor­beu­gen? Wel­che Imp­fun­gen sind für Kin­der wich­tig?
  • Im Fokus: Hier gehen wir in die Tie­fe, zum Bei­spiel zu The­men wie Män­ner­ge­sund­heit, HPV oder Dia­be­tes.

Erfolg

Ein knap­pes Jahr nach Relaunch konn­ten wir eine sehr posi­ti­ve Bilanz zie­hen: Die Nut­zer­zah­len stie­gen kon­ti­nu­ier­lich an. In allen drei Berei­chen (Pati­en­ten, Ärz­te und Jour­na­lis­ten) ver­zeich­ne­ten wir einen deut­li­chen Zuwachs an Visits und Page Impres­si­ons. Beson­ders infor­ma­ti­ve Rubri­ken wie die Vorsorge-Nachrichten, die Tipps der Woche oder die „Im Fokus“-Themen wur­den und wer­den ver­mehrt ange­klickt. Spe­zi­ell im Pres­se­be­reich spie­gelt eine wach­sen­de Zahl an Down­loads von Tex­ten und Info­gra­fi­ken das Inter­es­se an unse­ren The­men wider.

Weitere Bilder

  • Screenshot vorsorge-online.de
  • Screenshot vorsorge-online.de Ärztebereich
  • "Vorsorge auf Klick"