Menü
Referenzen Arbeitsbeispiele

Prä­ven­ti­on des sexu­el­len Miss­brauchs

Kunde: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Im Novem­ber 2012 star­te­ten das Bun­des­fa­mi­li­en­mi­nis­te­ri­um (BMFSFJ) und die Bun­des­zen­tra­le für gesund­heit­li­che Auf­klä­rung (BZgA) eine gemein­sa­me Initia­ti­ve, um sexu­el­lem Kin­des­miss­brauch vor­zu­beu­gen. „Trau dich!“ rich­tet sich an Kin­der zwi­schen acht und zwölf Jah­ren, die ermu­tigt wer­den, ihren Gefüh­len zu trau­en, ihre Gren­zen zu wah­ren und sich Erwach­se­nen anzu­ver­trau­en, wenn sie über­grif­fi­ge Situa­tio­nen erle­ben oder sie bei ande­ren beob­ach­ten.

Für Eltern und päd­ago­gi­sche Fach­kräf­te gibt es Mate­ria­li­en und Semi­na­re. Herz­stück der Initia­ti­ve ist das gleich­na­mi­ge, inter­ak­ti­ve Thea­ter­stück für Kin­der „Trau dich!“, das in Ber­lin unter Beglei­tung der Fami­li­en­mi­nis­te­rin Kris­ti­na Schrö­der a.D. urauf­ge­führt wor­den ist. Seit März 2013 tourt das Stück durch die koope­rie­ren­den Bun­des­län­der. In Ham­burg star­te­te die Koope­ra­ti­on  im Juni 2015, unter ande­rem mit Fami­li­en­mi­nis­te­rin Manue­la Schwe­sig, der Lei­te­rin der BZgA, Heidrun Thaiss, und Bot­schaf­te­rin Caren Mios­ga.

Traudich_kinder_ministerin_2

Manue­la Schwe­sig und Johannes-Wilhelm Röh­rig (li), Unab­hän­gi­ger Beauf­trag­ter zur Auf­klä­rung des sexu­el­len Kin­des­miss­brauchs, bei der Lan­des­pre­mie­re in Ham­burg mit Schul­kin­dern. Foto: BZgA/Kohl

Unsere Aufgaben

  • Kom­mu­ni­ka­ti­ons­kon­zept zur Pla­nung der Pres­se­ar­beit für die Initia­ti­ve
  • Aus­wahl, Kon­takt und Abspra­chen mit der Bot­schaf­te­rin der Initia­ti­ve, Caren Mios­ga
  • bun­des­wei­te Pres­se­ar­beit zur Urauf­füh­rung in Ber­lin
  • Pres­se­kon­fe­ren­zen in bis­lang vier Bun­des­län­dern in Abspra­che mit den betei­lig­ten Lan­des­mi­nis­te­ri­en
  • orga­ni­sa­to­ri­sche Unter­stüt­zung der Auf­takt­ver­an­stal­tun­gen in den Bun­des­län­dern
  • Pla­nung einer Talk­run­de mit den Initia­to­ren, jeweils vor der Auf­füh­rung des Thea­ter­stücks, Mode­ra­ti­on durch Nico­la Wes­sing­ha­ge
  • Pres­se­mit­tei­lun­gen zu den Ange­bo­ten der Initia­ti­ve (u.a. Web­site für Kin­der)

Ansätze

Wie für die gesam­te Kam­pa­gne besteht auch in der Pres­se­ar­beit die Her­aus­for­de­rung dar­in, das The­ma sexu­el­ler Miss­brauch für die Kin­der so auf­zu­be­rei­ten, dass es Jun­gen und Mäd­chen zwi­schen acht und zwölf Jah­ren erreicht, aber nicht ver­schreckt oder ver­stört. In unse­rem Agen­tur­blog haben wir aus­führ­lich beschrie­ben, wie die­se Her­aus­for­de­rung durch das inter­ak­ti­ve Thea­ter­stück erfolg­reich gelingt. Für die ver­schie­de­nen Ziel­grup­pen Kin­der, Eltern und Päd­ago­gen haben wir spe­zi­fi­sche Tex­te und Ange­bo­te für die jewei­li­gen Medi­en ent­wi­ckelt.

Die Initia­ti­ve koope­riert seit dem Start mit aktu­ell vier Bun­des­län­dern. Die ers­te Auf­füh­rung des Thea­ter­stücks in jedem Bun­des­land nutz­ten wir, um die regio­na­le und loka­le Pres­se zu errei­chen. Hier orga­ni­sier­ten wir für die Medi­en auch Kon­tak­te zu Ein­rich­tun­gen vor Ort, die Kin­dern und Eltern Unter­stüt­zung und Bera­tung zu dem The­ma anbie­ten.

Instrumente

  • Pres­se­kon­fe­ren­zen (bun­des­weit und regio­nal)
  • Pres­se­mit­tei­lun­gen (regio­nal und über­re­gio­nal)
  • Pres­se­map­pe mit Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen
  • Per­sön­li­cher Jour­na­lis­ten­kon­takt mit Inter­view­ver­mitt­lung
  • Pres­se­fo­tos von den Auf­füh­run­gen des Thea­ter­stücks
  • Video­state­ment von Caren Mios­ga

Ergebnisse

Die Reso­nanz auf die Initia­ti­ve in den Medi­en ist durch­weg posi­tiv. Dabei grei­fen die Medi­en ger­ne auf die aus­führ­li­chen Infor­ma­tio­nen in der Pres­se­map­pe zurück. Zur Urauf­füh­rung berich­te­ten unter ande­rem das ARD-Mittagsmagazin mit einem Bei­trag und die taz mit einer aus­führ­li­chen Bespre­chung. Jede Pres­se­kon­fe­renz in den Bun­des­län­dern lie­fer­te Auf­hän­ger in regio­na­len Medi­en. Dar­über hin­aus erreich­ten wir eine kon­ti­nu­ier­li­che Bericht­erstat­tung durch ein­zel­ne Pres­se­ak­tio­nen zu den Ange­bo­ten, unter ande­rem im Kinder-Nachrichtenmagazin ZDF-logo, das über die Web­site für Kin­der in einem Bei­trag berich­te­te.

Online-Portal für Kinder.

Online-Portal für Kin­der (Agen­tur minax)

Weitere Bilder

  • Talkrunde vor der Aufführung in Stuttgart
  • Kamerateam bei der Uraufführung in Berlin